Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2017/08/pm_061.php 22.08.2017 15:55:52 Uhr 26.05.2020 12:28:58 Uhr
Meldung vom 18.08.2017

Bürgerumfrage zur Klimawandelvorsorge

Fast 2000 Fragebögen bereits ausgefüllt

Die Landeshauptstadt Dresden führt seit Anfang August ihre erste Bürgerumfrage zur Klimawandelvorsorge durch. Die Dresdnerinnen und Dresdner sollen mittels Fragebogen ihre Meinung über das Angebot und die Ausstattung öffentlicher Grünflächen in der Stadt, über ihre persönliche Belastung durch Hitze und andere Wetterextreme sowie über den Wunsch nach möglichen Klimavorsorgemaßnahmen im eigenen Wohnumfeld abgeben. Dafür 12 500 wurden zufällig ausgewählte Dresdnerinnen und Dresdner angeschrieben, von denen bereits 1 927 Personen geantwortet haben (Stand 15. August 2017). 83 Prozent nutzten den Papierfragebogen, 17 Prozent füllten die Antworten gleich online aus.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert freut sich über die zahlreichen Rückmeldungen und bedankt sich herzlich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Gleichzeitig bittet er all diejenigen Dresdnerinnen und Dresdner, die bisher noch nicht dazu gekommen sind, den Fragebogen auszufüllen: „Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger Dresdens soll in die Gestaltung der Stadt, in städtische Konzepte und Richtlinien einfließen. Nur wenn möglichst viele der Angeschriebenen an der Umfrage teilnehmen, sind die Ergebnisse belastbar und repräsentativ. Sie dienen dann dem Stadtrat und den Ämtern als wichtige Entscheidungsgrundlage. Bitte füllen Sie den Fragebogen möglichst heute noch aus.“

Die Auswertung der Fragebögen erfolgt anonym und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen zur ersten Bürgerumfrage zur Klimawandelvorsorge stehen unter www.dresden.de/klimaumfrage bereit.

Drucken