Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2007/01/c_030.php 29.05.2015 01:12:27 Uhr 16.09.2019 17:44:47 Uhr
16.01.2007

Bürger gestalten ZukunftsBild

100 Zukunftsvisionen für Dresden werden im Rathaus präsentiert

Zukunftsvisionen, Wünsche und Ideen formen ein ZukunftsBild für Dresden. Im Jubiläumsjahr startete die ZukunftsWerk Stadt das Projekt und lud Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Vereine, Organisationen und Gäste der Stadt ein, ihre Vorstellung für das zukünftige Dresden zu entwickeln und zu gestalten. Über 700 Texte, Zeichnungen, Fotografien und auch Filme und Animationen kamen zusammen. Einhundert davon sind ausgewählt worden und werden nun als sechs mal sechs Meter große Installation im Lichthof des Dresdner Rathauses präsentiert. Die 100 Tafeln, jede 40 x 40 Zentimeter groß, formen wie ein Mosaik den Grundriss unserer Stadt. So soll das ZukunftsBild in den kommenden Jahren im Rathaus auf die Chancen von Visionen und Bürgerbeteiligung hinweisen. Jeder einzelne Beitrag kann auf einer Computer-Stele neben dem ZukunftsBild genau betrachtet werden.

Der Erste Bürgermeister Dr. Lutz Vogel enthüllt das ZukunftsBild am 17. Januar, 17 Uhr feierlich. Anschließend diskutiert er gemeinsame mit Prof. Dr. Rolf Kreibich (Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung - Berlin), Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (Technische Universität Dresden), Petra Gehlich (Ostsächsische Sparkasse Dresden), Elena Wiezorek (Citymanagerin Dresden), Frank Eckhardt (Projektleiter ZukunftsWerk Stadt) und Politikern über die Chancen und Verpflichtungen, die vom ZukunftsBild Dresden ausgehen. Auch die Initiatoren und Gestalter der 100 ausgewählten ZukunftsBild-Beiträge sind eingeladen. Die Moderation übernimmt Almut Rudel vom mdr.

Die ZukunftsWerk Stadt initiierte das Projekt ZukunftsBild, um über das Festjahr hinaus positive Impulse für die Zukunft Dresdens zu setzten. „Es ist geplant, das Bild jährlich zu aktualisieren. Dazu sind Dresdner ZukunftsWochen angedacht. Innerhalb von Workshops und Diskussionsrunden können Beiträge erweitert, vertieft oder neu erstellt werden“, verrät Frank Eckhardt, Projektleiter ZukunftsWerk Stadt. „Die Dresdnerinnen und Dresdner sind weiterhin aufgerufen, ihre Wünsche und Ideen für ihre Stadt in einen Beitrag für das ZukunftsBild zu visualisieren.“

Themen der Beiträge sind die Wünsche nach Veränderungen in der Wirtschaft, der Stadtentwicklung, in Kunst und Kultur, dem Gemeinwesen, in Politik und Recht, der Architektur und Infrastruktur und im Verkehr. Die meisten Einsendungen gab es zur Kultur (19 Prozent), dem Gemeinwesen (14 Prozent) und der Stadtentwicklung (13 Prozent).
Eine interdisziplinäre Jury aus Fachleuten und Stadträten entschied im November 2006, welche 100 Beiträge einen Platz im ZukunftsBild finden. Wichtige Kriterien für die Auswahl waren der Bezug auf die Zukunft und die Stadt aber auch Aktualität, Vielfalt und Innovation. Alle Originale der Einreichungen werden dem Stadtarchiv übergeben.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken