Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/08/c_095.php 29.05.2015 01:03:55 Uhr 22.11.2019 13:16:57 Uhr
Meldung vom 30.08.2006

Verspätete Impfstoffauslieferung kein Grund zur Beunruhigung

Die europäischen Impfstoffhersteller haben bekannt gegeben, dass es in diesem Jahr zu einer verspäteten Auslieferung von Grippe-Impfstoff kommen wird. Ursache ist die geringe Produktionsausbeute bei einem der von der WHO empfohlenen Impfstämme. Nach aktuellen Informationen ist erst ab Mitte Oktober 2006 mit der Bereitstellung von Grippe-Impfstoff zu rechnen.
Es wird auch in diesem Jahr ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehen, so das städtische Gesundheitsamt. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt die Impfungen in der Zeit von Oktober bis Dezember durchzuführen (s. auch www.rki.de; Pressemitteilungen).
Das Gesundheitsamt wird rechtzeitig über den Beginn der diesjährigen Impfaktion informieren.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken