Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/01/c_027.php 29.05.2015 00:03:02 Uhr 19.11.2019 04:12:58 Uhr
Meldung vom 08.01.2003

Dresden hebt den Katastrophen-Voralarm auf

Amtliche Verlautbarung

Pegel Dresden 13 Uhr bei 6,07 Meter

Weil sich die Hochwasserlage an der Elbe in Dresden entspannt hat, hob Oberbürgermeister Ingolf Roßberg den Katastrophen-Voralarm mit Wirkung ab heute, 8. Januar 2003, 12 Uhr, auf. Der Katastrophenstab der Stadt wurde aufgelöst. Unabhängig davon werden die bei Alarmstufe drei und zwei notwendigen Wach- und Kontrolldienste an der Elbe fortgesetzt. Auch das Bürgertelefon bleibt heute bis 16.30 Uhr unter 4 88 76 66 geschaltet.

Das Sächsische Landesamt für Umwelt und Geologie erwartet für die Nacht- oder Morgenstunden am Pegel Dresden ein Unterschreiten des für die Alarmstufe drei geltenden Richtwertes in Höhe von 6 Metern. 13 Uhr wurde in Dresden ein Wasserstand von 6,07 Metern registriert. Der Hochwasser-Voralarm war am 4. Januar 2003, 14 Uhr, aufgrund einer Empfehlung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern ausgelöst worden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken