Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/01/c_018.php 29.05.2015 00:02:56 Uhr 23.07.2019 14:22:10 Uhr
07.01.2003

Von „A" wie Abfall bis „Z" wie Zoo


„Dresden in Zahlen 2001" seit kurzem erhältlich

Man muss schon bis zur letzten Seite von „Dresden in Zahlen 2001" blättern, um die größte Zahl des statistischen Jahrbuchs zu finden:
16 616 730 000 Euro Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe. Leider gehört diese Zahl zu Stuttgart im Großstadtvergleich (Dresden kommt nur auf rund ¼ dieses Wertes).
Die kleinste Zahl beträgt 1,7 mg/m³ – der Jahresmittelwert der Luftverschmutzung mit Benzol am Postplatz.
Aber wer sucht wohl solche Zahlen aus einem Jahrbuch heraus?

Wussten Sie schon, dass 2001
- die 61-Jährigen den stärksten Jahrgang stellten oder dass die durchschnittliche Klassenstärke bei Gymnasien 25 Schüler je Klasse, in den drei Gymnasien mit freier Trägerschaft aber 28 Schüler betrug?
- die Baugenehmigungen für Neubauwohnungen auf den tiefsten Stand seit der Wende sanken, 2/3 dieser Baugenehmigungen auf Eigenheime fielen und der gesamtstädtische Wohnungsleerstand je nach Stadtteil von 4 bis 32 Prozent reichte?
Die Staatlichen Kunstsammlungen im Albertinum hatten in diesem Jahr die höchsten Besucherzahlen seit 1992.

Im Jahr 2001
- verzeichnete die „Weiße Flotte" trotz geringfügig gesunkener Personenbeförderungszahlen einen Rekordumsatz
- wurde die kürzeste Sonnenscheindauer seit vielen Jahren registriert
- die meisten Niederschlagstage und
- die wenigsten heiteren Tage der vergangenen zehn Jahre ermittelt.
Der Höchststand der Elbe lag 2001 am 28. März bei „nur" 4,82 Metern.
- am 21. Oktober beteiligten sich am Volksentscheid zum Sparkassengesetz weniger als 20 Prozent der Abstimmungsberechtigten – die mit großem Abstand niedrigste Beteiligung bei Wahlen und Abstimmungen.

Diese und eine Fülle weiterer Informationen, Zahlen, Tabellen und Grafiken sind im statistischen Jahrbuch der Stadt "Dresden in Zahlen 2001" enthalten.
Die Broschüre hat 283 Seiten und kostet 18 Euro (Schüler und Studenten 9 Euro).
Sie ist bei der Kommunalen Statistikstelle (Schulgasse 2, Tel. 4 88 29 62, Fax 4 88 26 83, E-Mail statistik@dresden.de) erhältlich.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken