Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/02/pm_069.php 28.02.2024 13:46:16 Uhr 13.04.2024 08:17:17 Uhr

Seniorentelefon erweitert seine Sprechzeiten

Offene Ohren für Senioren – Informationen und Hilfe rund ums Thema Älterwerden
Mann und Frau mit grauen Haaren und Brille schauen auf ein Handy, dabei steht: Seniorentelefon: 03514884800 - Offene Ohren für Senioren

Menschen ab 60 sowie deren Angehörige können sich unter der Nummer 0351-4884800 rund um das Thema Älterwerden informieren, zudem Hilfe und Unterstützung erfragen. Ab Freitag, 1. März 2024, werden die Sprechzeiten des Seniorentelefons wie folgt erweitert: montags, mittwochs und donnerstags jeweils von 9 bis 16 Uhr; dienstags von 9 bis 18 Uhr; und freitags von 9 bis 12 Uhr.

Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der Fragen und Anliegen aufnimmt. Die Mitarbeitenden des Sachgebiets Sozialer Dienst für Seniorinnen und Senioren rufen zeitnah zurück. Sie bitten deshalb, die Kontaktdaten zu hinterlassen. „Offene Ohren für Senioren“ – mit dem Slogan ging das Seniorentelefon der Landeshauptstadt Dresden am 17. Mai 2017 an den Start. 

„Die Vielfalt der in den Telefonaten angesprochenen Themen war und ist immens. Es geht beispielsweise um Fragen rund um kulturelle und Begegnungsangebote sowie zu Pflege- und Betreuungsleistungen, aber ebenso zu Schwerbehinderung, Wohngeld, Grundsicherung und Wohnen im Alter.“

Sozialamtsleiter Christian Knappe

Aus einem Telefonat ergibt sich meist schnell, ob sich jemand einsam fühlt und über seine persönliche Situation sprechen möchte; dann wird an Seniorenbegegnungsstellen vermittelt. Bei akuten psychischen Problemen vermitteln die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die an diesem Servicetelefon arbeiten, direkt an konkrete fachliche Hilfen weiter, wie an den Psychosozialen Krisennotdienst oder an den Sozialpsychiatrischen Dienst. Das Telefon des Vertrauens oder die Telefonseelsorge können ebenfalls geeignete Stellen sein.