Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/hygiene/infektionsschutz/corona.php 31.03.2020 16:40:02 Uhr 31.03.2020 19:47:03 Uhr
3D-Grafik eines Coronavirus, Darstellung des kugelförmigen Virus mit aus der Hülle ragenden Proteinstrukturen (Spikes)
© CDC (Alissa Eckert)

Coronavirus

Die Seite anzeigen in:

Alltagssprache

leichter Sprache

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) hat sich nach einem anfänglichen Ausbruch in China in vielen Ländern verbreitet, darunter auch in Deutschland. Das Virus kann von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion übertragen werden und eine Atemwegserkrankung auslösen (COVID-19). Die Krankheit kann für Risikogruppen einen schweren Verlauf nehmen. Um die Ausbreitung einzudämmen und zu verlangsamen, werden umfangreiche Maßnahmen getroffen. Hier finden Sie tagesaktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie in Dresden.

Allgemeinverfügung

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Ausgangsbeschränkungen

Zur Zeit gibt es landesweit eine Ausgangsbeschränkung als Maßnahme zur Verlangsamung der Coronavirus-Pandemie. Diese wurde verlängert und gilt nun bis Sonntag, 19. April (24 Uhr).

Infomationen und Kontakt zu Allgemeinverfügungen (Freistaat Sachsen)

Allgemeinverfügung vom 22. März im Wortlaut
FAQ zu Allgemeinverfügungen und Ausgangsbeschränkungen

Infoportal Coronavirus

Hotline zu Allgemeinverfügungen: 0800-1000214
E-Mail: corona-av@sms.sachsen.de

Aktuelle Informationen

Kontakt Stadtverwaltung Dresden

Weitere Kontaktangebote

  • Bürgertelefon des Sozialministeriums 
    Telefon: 0351-56455855
  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
    Telefon: 030-346465100
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    Telefon: 0800-0117722
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Telefon: 115 (Behördennummer)
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst
    Telefon: 116117
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    Fax: 030-340606607
    E-Mail: info.deaf@bmg.bund.de, info.gehoerlos@bmg.bund.de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Das Corona-Virus verursacht eine neue Krankheit.
Die Krankheit verbreitet sich schnell.
Kranke Menschen können andere mit dem Virus anstecken.

Hier finden Sie Informationen über das Corona-Virus.
Und was Sie für Ihren Schutz machen können.

Wichtig:

Eine Person hat das Corona-Virus?
Und die Person meldet sich bei den Behörden?
Dann behandeln wir diese Person mit Respekt.

Wir wollen:

Alle Menschen sollen kranke Personen mit Respekt behandeln.

Wie ist die Krankheit vom Corona-Virus?

Die Krankheit ist schlimm für die Lunge.
Eine Person hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt.
Dann hat diese Person vielleicht Husten und Schnupfen.
Oder auch Fieber und Hals-Schmerzen.
Einige kranke Personen haben vielleicht auch Durchfall.
Eine Person hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt?
Es kann 14 Tage dauern, bis die Zeichen da sind.

Wie können Sie sich vor einer Ansteckung mit dem
Corona-Virus schützen?

Eine gute Hygiene ist sehr wichtig.
Mit einer guten Hygiene können Sie sich vor einer Ansteckung schützen.
Das sind die wichtigsten Hygiene-Regeln.

  • Husten Sie nicht in die Richtung von anderen Menschen!
    Niesen Sie nicht in die Richtung von anderen Menschen!
    Drehen Sie sich beim Husten und Niesen von anderen Menschen weg.
    Halten Sie mindestens einen Meter Abstand von anderen Menschen.
    Ein Meter ist etwas länger als ein Arm.
    Noch besser sind 2 Meter Abstand.
  • Sie müssen husten oder niesen?
    Dann benutzen Sie am besten ein Taschen-Tuch dafür.
    Benutzen Sie das Taschen-Tuch nur einmal.
    Werfen Sie das Taschen-Tuch danach weg.
  • Sie müssen husten oder niesen?
    Und Sie haben kein Taschen-Tuch?
    Dann halten Sie sich die Armbeuge vor Mund und Nase.
    Die Armbeuge ist die Innenseite vom Ellenbogen.
  • Wichtig: Hände waschen!
    Waschen Sie sich immer gut die Hände.
    Besonders nach dem Husten oder Niesen.
    Und nach dem Naseputzen.
    Benutzen Sie dabei Wasser und Seife!
  • Waschen Sie immer für mindestens 20 Sekunden die Hände.

Nicht nur Hygiene-Regeln sind für Ihren Schutz vor einer
Ansteckung wichtig.

Beachten Sie auch diese Regeln:

  • Vermeiden Sie es anderen Personen die Hand zu geben.
    Umarmen Sie keine anderen Personen.
  • Halten Sie mindestens einen Meter Abstand von Menschen,
    die husten oder niesen.
    Ein Meter ist etwas länger als ein Arm.
    Noch besser sind 2 Meter Abstand.
  • Machen Sie regelmäßig das Fenster auf.
    So kommt frische Luft in den Raum.
  • Einige Menschen können sich schneller anstecken.
    Zum Beispiel ältere Menschen.
  • Vermeiden Sie Orte, an denen viele Menschen sind.

Ich glaube, ich habe das Corona-Virus.
Was muss ich jetzt tun?

Sie glauben:

Ich habe mich mit dem Corona-Virus angesteckt.
Dann sollten Sie die Hygiene-Regeln befolgen!
Und Sie müssen einem Arzt Bescheid sagen.
Zum Beispiel Ihrem Hausarzt.

Wichtig:

Rufen Sie zuerst bei Ihrem Arzt an!
Gehen Sie nicht direkt in die Arztpraxis!
Die Mitarbeiter aus der Arztpraxis sagen Ihnen dann:
Das müssen Sie jetzt tun.

Mehr Informationen

Sie möchten mehr Informationen über das Corona-Virus?
Oder Sie haben noch Fragen?
Hier finden Sie Telefon-Nummern und Internet-Seiten.
Dort bekommen Sie mehr Informationen.

Das Gesundheitsamt von Dresden

Sie haben Fragen zu dem Corona-Virus.
Das Gesundheitsamt von Dresden hat eine extra
Telefon-Nummer dafür gemacht.
Hier können alle Bürger anrufen.
Sie können zu diesen Zeiten anrufen:
täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr
Die Telefon-Nummer ist: 0351-4885322

Robert Koch-Institut

Das Robert Koch-Institut gehört zum
Bundes-Ministerium für Gesundheit.
Beim Robert Koch-Institut arbeiten auch Fachleute
für ansteckende Krankheiten.
Viele Menschen haben Fragen über das Corona-Virus.
Das Robert Koch-Institut hat auf seiner Internet-Seite
diese Fragen gesammelt.
Auf der Internet-Seite stehen Antworten zu den Fragen.
Klicken Sie auf den Link.
Dann öffnet sich die neue Internet-Seite.
www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Bundes-Zentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Bundes-Zentrale für gesundheitliche Aufklärung hat Fragen
und Antworten zu dem Corona-Virus gesammelt.
Klicken Sie auf den Link.
Dann öffnet sich die neue Internet-Seite.
www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Drucken

Partner