Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kunst-und-kultur/medien/c_film_medienfestivals.php 21.06.2023 09:58:02 Uhr 24.02.2024 11:44:18 Uhr

Film- und Medienfestivals

Filmfest Dresden - Internationales Kurzfilmfestival

Das FILMFEST DRESDEN wurde 1989 gegründet. Es widmet sich dem Kurzfilm in all seinen Facetten und gilt heute als eines der wichtigsten Festivals des Genres in Deutschland. Mit Preisen im Wert von über 67.000 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN außerdem zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Seit seinen Anfängen als Forum für verbotene und selten gezeigte Spielfilme hat sich das FILMFEST DRESDEN zu einem international fest positionierten Festival für Kurzfilm entwickelt. Die lange Tradition der Animation in Dresden durch das ehemalige Trickfilmstudio der DEFA war ausschlaggebend für die Einführung von Wettbewerben für Kurzspiel- und Animationsfilme. Der internationale Wettbewerb des Festivals existiert seit 1992. 1998 folgte die Etablierung eines eigenen Nationalen Wettbewerbs, in dem seit 2004 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst vergeben wird.

dresdner schmalfilmtage

Die dresdner schmalfilmtage haben sich seit der Erstauflage 1997 zu einem anerkannten Forum für die deutsche und internationale Schmalfilmszene entwickelt. Das unkonventionelle Filmfestival stellt dokumentarische, künstlerische oder fiktionale Filmproduktionen in den Mittelpunkt, die eines gemeinsam haben: Sie wurden originär auf Schmalfilm realisiert.

Ob in den Filmformaten 8mm (in all seinen Varianten), 9,5mm oder 16mm – für die mediale Entwicklung im 20. Jahrhundert kommt dem Schmalfilm eine besondere Bedeutung zu. Ähnlich der Fotografie erreichte er eine außerordentliche gesellschaftliche Verbreitung und Popularität sowie eine wichtige Stellung im Bereich des künstlerischen Films.

Filmnächte am Elbufer

Die Filmnächte am Elbufer sind ein bedeutendes Sommer-Highlight in Dresden. Rund 200 000 Besucher genießen jährlich am Königsufer in traumhafter Kulisse gegenüber der historischen Altstadt ein abwechslungsreiches Film- und Konzertangebot.

Dresdner Kinderfilmfest KINOLINO

KINOLINO - Das Dresdner Kinderfilmfest präsentiert die umfangreichste Kinderfilmschau der Region. In verschiedenen Rubriken werden Spiel- und Animationsfilme sowie Kurzfilmprogramme gezeigt - eine bunte Mischung aus Dresdner Premieren, aktuellen Produktionen und Kinderfilmklassikern. Geplant sind zudem eine Kinderjury, ein Publikumspreis, KINOLINO-Malwettbewerb & -Preisrätsel sowie der traditionelle KINOLINO-Kom(m)-Pass...

Cynetart

Die seit 1997 stattfindende CYNETART widmet sich der kulturellen Reflexion mittels computergestützter Kunst. Der inhaltliche Schwerpunkt des internationalen Festivals liegt in der Thematisierung der Veränderung von Körperwahrnehmung durch die neuen Informationstechnologien. Hierbei geht es weniger um das Leistungsspektrum neuer Technologien, sondern vielmehr um ihr kulturelles Vermittlungspotential.
Das Festival präsentiert Projekte, die sich durch eine integrale Verknüpfung von Kunst, Wissenschaft und Medientechnologien hervorheben. Die künstlerischen Prozesse basierend auf Computertechnologien sind letztendlich eine Arbeit durch Medien und sie suchen dabei neue Querverbindungen zu wissenschaftlichen wie auch künstlerischen Kunstformen.

MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte

Das MOVE IT! Filmfestival ist ein Dokumentarfilmfestival mit dem Schwerpunkt 
Menschenrechte in Dresden, welches vom Akifra e.V. 2004 gegründet wurde. Seitdem versteht sich das Festival als kulturelles Event in Dresden, aber auch als Bildungsmaßnahme zu Themen der Einen Welt, Globalisierung, Nachhaltigkeit und Menschenrechte in Dresden und im ländlichen Raum Sachsens. 
Jedes Jahr zeigt das Festival internationale Filmproduktionen zu Menschenrechtsverletzungen weltweit, die nicht im medialen Fokus stehen. Dazu werden Regisseur*innen aus der ganzen Welt eingeladen, auf dem Festival über Ihre Arbeit und die Problemsituationen in der Welt zu sprechen.
Zur Unterstützung dieser engagierten Filmemacher*innen verleiht das Festival seit 2015 
den „MOVE IT! Filmpreis für Menschenrechte“, welcher mit 5000 Euro dotiert ist und von 
der Sächsischen Staatskanzlei gestiftet wird.