Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/stadtbezirksaemter/altstadt/geschichte/c_07.php 06.05.2015 11:38:38 Uhr 19.11.2019 13:57:17 Uhr

Johannstadt-Süd

1894 entstand das Bürgerhospital (nach 1945 Altersheim Clara Zetkin), 1903 die Staatliche Frauenklinik und 1898/1901 das Krankenhaus Johannstadt (jetzt Medizinische Fakultät der Technischen Universität).

Mehrere öffentliche Gebäude wurden errichtet, 1901/08 die Staatliche Akademie für Kunstgewerbe, das Kupferstich-Kabinett und die Zentrale Kunstbibliothek. Eine Gewerbeschule entstand (später Städtische Ingenieurschule, Ingenieur- hochschule, 1987 zur TU). Erlwein (Architekt und Stadtbaurat) erbaute 1907 in der Fiedlerstraße das König-Georg-Gymnasium (heute ein Teil der Medizinische Fakultät), 1928 das Postamt und bis 1935 die Berufsschule Gerokstraße.

Bei den Luftangriffen wurde die Johannstadt zu 90 Prozent zerstört. Das Vogelwiesengelände am Elbufer wurde als Trümmerabladeplatz benutzt, am Dürerplatz eine Anlage zur Trümmerverwertung geschaffen.

Nach der großflächigen Enttrümmerung entstanden 1957/60 Wohnblöcke mit Vier- und Fünfgeschossern, 1969/71 die Bauten des Wohngebietes Johannstadt-Süd, später die Hochhäuser an der Elbe und die zehngeschossigen Bauten am Straßburger Platz. Im Baugeschehen inbegriffen waren sechs neue Schulen und auch Hochschuleinrichtungen.

Drucken

Partner