Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/feuerwerke-und-buehnenpyrotechnik.php 05.08.2022 11:44:54 Uhr 11.08.2022 17:39:33 Uhr

Feuerwerke

+++ Feuerwerksverbot bei Waldbrandgefahrenstufe 4 oder 5 +++

Die Allgemeinverfügung zum Nutzungsverbot der öffentlichen Feuer- und Grillplätze als auch Verbot von Feuerwerken trat am 2. August 2022 in Kraft. Sie ist befristet bis zum 30. September 2022.

Durch die anhaltende Trockenheit steigt die Brandgefahr insbesondere auf Wald-, Feld- und Wiesenflächen, Fluren und Siedlungsgebieten rapide an. Auch verdorrte und ausgetrocknete Grünanlagen sind betroffen sowie unsere ausgetrockneten Elbauen. Nicht zuletzt der Brand einer Wiese in Übigau am 28. Juli 2022 hat verdeutlicht, wie hoch die Gefahr von Bränden und die daraus resultierende Gefahr für Anwohnende auch auf dem Gebiet der Landeshauptstadt ist.

Angesichts der Gefahr für Leib, Leben, körperliche Unversehrtheit betroffener Personen, drohende hohe Sachschäden und Beeinträchtigungen der Natur ist ein Verbot von offenem Feuer jeglicher Art sowie von Feuerwerken das einzig geeignete Mittel, die für die Allgemeinheit bestehende hohe Gefahr einzudämmen. Mit dieser Allgemeinverfügung wird die Erlaubnis zum Abbrennen von Feuerwerken bei Vorliegen der Waldbrandgefahrenstufen 4 oder 5 befristet widerrufen.

Informationen zu den Waldbrandgefahrenstufen sind taggenau veröffentlicht unter:
http://www.mais.de/php/sachsenforst.php

Weiterführende Informtionen zu den Grill- und Lagerfeuerstellen finden Sie hier.

Häufige Fragen im Zusammenhang mit Feuerwerken in Dresden

Das Ordnungsamt erreichen regelmäßig Anfragen, die das Abbrennen von Feuerwerken und die Möglichkeit der Beschränkung betreffen. Antworten auf die häufigsten Fragen sowie insbesondere Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für das Handeln der Behörde können Sie hier nachlesen.

Feuerwerkskörper der Kategorie F2 (Kleinfeuerwerke) können zur Silvesterzeit (31. Dezember und 1. Januar) von jedermann ab 18 Jahren ohne vorherige Genehmigung abgebrannt werden. Außerhalb dieser Zeit ist eine Ausnahmegenehmigung notwendig. Folgende Voraussetzungen müssen beachtet werden:

Feuerwerke der Kategorie F3 und F4 (Mittel- und Großfeuerwerke) dürfen nur von sachkundigen Personen mit einem Erlaubnis- und Befähigungsschein abgebrannt werden. Dafür gelten bestimmte Beschränkungen.
Hier finden Sie eine Übersicht über alle derzeit angezeigten Mittel- und Großfeuerwerke.

Abbrennzeiten

Alle Feuerwerke müssen:

  • von November bis März spätestens um 22 Uhr beendet sein.
  • von April bis Oktober
    • Sonntag bis Donnerstag spätestens um 22 Uhr beendet sein.
    • Freitag und Samstag spätestens um 22.30 Uhr - von Mai bis Juli spätestens um 23 Uhr - beendet sein.

Ausnahmen von den beschriebenen Beschränkungen sind möglich, wenn ein besonderes öffentliches Interesse besteht.

Ausnahmegenehmigung für Feuerwerk beantragen:

Hinweis: Alle genannten Anträge können auch per De-Mail absenderbestätigt eingereicht werden.

Drucken