Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/02/c_115.php 29.05.2015 00:39:01 Uhr 17.11.2019 03:11:40 Uhr
Meldung vom 16.02.2005

Kindertageseinrichtungen spenden für die Flutopfer in Südasien

Nach dem Elbhochwasser im August 2002 gingen viele Spenden auch bei den betroffenen Kindertagesstätten ein. Nun haben Kinder, unterstützt durch ihre Eltern und Erzieher, Verkaufsaktionen durchgeführt, um den erzielten Ertrag Flutopfern in Südasien zukommen zu lassen.

In der Kita An den Ruschewiesen 4 konnten die Kinder durch einen Basar mit selbstgebackenem Kuchen 614 Euro einnehmen. Beim Sport-Spiel-Spaß-Wettkampf in der Kita Theodor-Fontane-Straße 11 kamen 300 Euro zusammen. Die Hortkinder der 95. Grundschule Donathstraße 10 veranstalteten einen Trödelmarkt und einen Kuchenbasar, wodurch sie 320 Euro als Spendengeld abgeben konnten. Kuchen verkauften auch die Kinder der heilpädagogischen Kindertagesstätte Rietschelstraße 13 für 162 Euro und die Kinder des Hortes der 68. Grundschule Heiligenbornstraße 15 für 444 Euro. Als Erlös von Kuchen und selbstgestrickten Socken sammelten die kleinen Besucher der Kita Hauptstraße 26a 600 Euro. In der Kita Junghansstraße 52 kamen 200 Euro und im Hort auf der Liebstädter Straße 37 rund 511 Euro zusammen. Durch den Verkauf von Bastelarbeiten und zusätzlichem Sammeln von Geld erwirtschafteten die Kinder des Hortes der 47. Grundschule, Mockritzer Straße 19, ein Spendengeld in Höhe von 354 Euro. Auch im Hort der 51. Grundschule, Rosa-Menzer-Straße 51, verkauften Kinder Basteleien und Kuchen. Dabei enstand ein Erlös von rund 450 Euro. Die Kinder der heilpädagogischen Kita und des Hortes für Körperbehinderte in der Fischhausstraße 12 boten Kuchen, Pizza und belegte Brote und erzielten dadurch einen Spendenbeitrag von 74 Euro. Die Kinder der Kita Michelangelostraße 5 veranstalteten eine Taschengeldsammlung, woraus 190 Euro resultierten. Kuchen und Bestände der Keramikwerkstatt konnten Besucher in der Kita Löwenstraße 7 erstehen. Dabei kamen 260 Euro zum Spenden zusammen. Durch Kuchenbasar und zusätzliche Spenden der Erzieher konnten in der Lommatzscher Straße 83/85 190 Euro eingenommen werden. Die Hortkinder der Ganztagsbetreuung für hörgeschädigte Kinder auf der Maxim-Gorki-Straße 4 nahmen per Kuchenbasar 105 Euro ein.

Insgesamt sammelten die Kinder und ihre Helfer rund 4774 Euro, die sie auf verschiedene Spendenkonten unter anderem von arche nova e. V. und Unicef einzahlten.Die Kinder planen weitere Aktionen um auch weiterhin zu spenden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken