Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/1999/04/c_458.php 28.05.2015 23:06:10 Uhr 15.11.2018 10:37:45 Uhr
30.04.1999

Kaitzbach plätschert ab Juli durch den Hugo-Bürkner-Park - Grünflächenamt befreit das Fließgewässer aus den Rohren

Pressemitteilung

30. April 1999 / l / sysie

Kaitzbach plätschert ab Juli durch den Hugo-Bürkner-Park
Grünflächenamt befreit das Fließgewässer aus den Rohren


Das Grünflächenamt hat mit der Offenlegung des Kaitzbaches, der seit Jahrzehnten zwischen Teplitzer und Lockwitzer Straße durch Rohre fließt, im Hugo-Bürkner-Park in Strehlen begonnen. Die Arbeiten dauern bis Juli an. Danach werden Spaziergänger den Kaitzbach als Fließgewässer wahrnehmen können. Außerdem wird der offengelegte Kaitzbach an das im Park vorhandene Regenrückhaltebecken angebunden. Dadurch verbessert sich der Hochwasserschutz in der Gemarkung Strehlen. Mit der Offenlegung erfüllt das Grünflächenamt stadtökologische und gestalterische Ziele und entspricht damit dem Sächsischen Wassergesetz.
Vor der Offenlegung mussten sechs Bäume - die große Kastanie und eine Birke waren ohnehin von Stammfäule befallen - gefällt, und einige Sträucher beseitigt werden. An ihre Stelle pflanzt das Grünflächenamt im Herbst Bäume und mehrere hundert Sträucher.

Internationale Künstler verschönern Strecke entlang des Kaitzbaches und der Prießnitz

Die Strecke des Kaitzbaches sollen künftig weitere Kunstwerke verschönern bzw. an den verrohrten Teilen auf das Fließgewässer aufmerksam machen. Mit der künstlerischen Gestaltung an der Strecke entlang des Kaitzbaches und auch der Prießnitz befasst sich ein Ideenwettbewerb. Künstler aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz, die vom 3. bis 5. Mai am Mnemosyne-Workshop in Dresden teilnehmen, beteiligen sich am Ideenwettbewerb. Im September dieses Jahres wählt eine Jury die besten Entwürfe aus, bevor die Kunstwerke im Jahr 2000 ausgeführt und in Absprache mit dem Grünflächenamt aufgestellt werden. Das Dezernat Kultur, Jugend und Sport fördert den Ideenwettbewerb.




Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken