Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/06/pm_001.php 03.06.2024 15:54:29 Uhr 13.07.2024 08:52:04 Uhr

Kleingartenverein „Dresden West“ als schönste Anlage 2024 gekürt

Wettbewerbsergebnis im 20. Jahr steht fest

Der Kleingartenverein (KGV) „Dresden-West“ im Stadtbezirk Cotta, Stollestraße 72, ist in diesem Jahr die schönste Anlage. Mit dem Ergebnis endete der Wettbewerb 2024 um die „Schönste Kleingartenanlage Dresdens“, den die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit dem Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. bereits im 20. Jahr in Folge organisierte. 2024 beteiligten sich insgesamt 18 Vereine am Wettbewerb, von denen sich zehn Vereine für die Endrunde qualifizierten. Am Sonnabend, 1. Juni, nahmen zum Tag des Gartens der Vorsitzende des Kleingartenvereins Torsten Gellner-Österreicher und sein Team den Wanderpokal „Flora“ im Kleingartenverein „Stille Ecke“ e. V., dem Wettbewerbssieger des Vorjahres, entgegen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert übergab diesen im Beisein von Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und Juryvorsitzender, sowie Frank Hoffmann, Vorsitzender des Stadtverbandes „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 1.000 Euro verbunden, das vom Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden gestiftet wurde. Dieses Geld wird die Kleingärtner im KGV „Dresden-West“ bei ihren zahlreichen bestehenden Projekten unterstützen. Die Jurymitglieder überzeugten neben der gepflegten Anlage die vielfältigen Projekte des Vereins, die einen Mehrwert für die Mitglieder bieten. Dazu zählen die Rettung bedrohter Wildpflanzen, die Förderung der Insektenvielfalt, Umweltschutzmaßnahmen, eine sogenannte „Hexenküche“ oder auch das Kommunikationsformat „Fitz mit Brigitte“.
Über den zweiten Platz und ein Preisgeld von 500 Euro konnte sich die Anlage „Geystraße“ e. V. freuen. Der in Striesen ansässige Verein legt großen Wert auf Zugänglichkeit, Wegegestaltung, Pflege der Freiflächen und Spielplätze, Fachberatung sowie Umweltschutz. Den dritten Platz belegte die Kleingartenanlage „Gartenfreunde Fortschritt“ e. V. Diese erhielt 250 Euro, gesponsert durch den Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. Die Gartenanlage liegt am Hechtviertel, ist gut erreichbar und verfügt über ein gepflegtes Vereinshaus mit Gartenlokal, Mehrzwecksaal und Kegelbahn.
2024 gingen zusätzlich vier Sonderpreise mit jeweils 200 Euro an den KGV „Geystraße“ (Mottopreis), den Garten Nr. 165 im KGV „Dresden-West“ (Schönster Garten), den KGV „Blumenau“ e. V. (Sonderpreis Fachberatung) und den KGV „Aronia“ e. V. (Naturnahes Gärtnern). Jeder der übrigen teilnehmenden Vereine erhielt eine Anerkennung in Höhe von 100 Euro vom Stadtverband Dresdner Gartenfreunde.

Besichtigung durch die Jury

Am 16. und 17. Mai besichtigte die Jury die Kleingartenanlagen der Wettbewerbsteilnehmer. Zu den Wettbewerbskriterien zählten: der Gesamteindruck, die Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes, der Umwelt- und Naturschutz, die Qualität des Vereinslebens, der Kontaktpflege zum Wohnumfeld, die öffentliche Zugänglichkeit sowie die Gestaltung und Pflege der öffentlich zugänglichen Flächen.

„Der Wettbewerb um die schönste Kleingartenanlage Dresdens zeigt einmal mehr die Kreativität und das Engagement der Dresdner Kleingärtner. Der Austausch und die Zusammenarbeit in und zwischen den Vereinen tragen maßgeblich zum Erfolg und zur Vielfalt des städtischen Grüns bei.“

Oberbürgermeister Dirk Hilbert

„Unsere Kleingärten spielen eine bedeutende Rolle in urbanen Gebieten. Sie bieten nicht nur Erholung und Entspannung für die Bewohnerinnen und Bewohner, sondern fördern auch die Biodiversität durch die Schaffung von Lebensräumen für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Darüber hinaus tragen sie zur Umweltbildung und dem Gemeinschaftssinn bei, indem sie Menschen zusammenbringen und ein Bewusstsein für nachhaltige Praktiken schaffen.“

Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft