Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/12/pm_016.php 14.12.2023 09:26:53 Uhr 29.02.2024 02:08:12 Uhr

5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes

Wussten Sie, dass rund 95 Prozent der Feuerwehren in Deutschland aus dem Ehrenamt heraus besetzt werden? Jan Pratzka, der für Sicherheit zuständige Beigeordnete in Dresden, nennt die Zahlen für die Landeshauptstadt: „Ohne das Engagement unserer 1.408 ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden in den 21 Stadtteilfeuerwehren sowie den Kinder- und Jugendfeuerwehren könnte in Dresden der abwehrende Brandschutz nicht sichergestellt werden. Die Feuerwehr Dresden besteht aus der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr. Dort sind im Ehrenamt 57 Kameradinnen und 496 Kameraden Tag und Nacht einsatzbereit und rücken aus, wenn ihre Hilfe gebraucht wird.“

Auch im Sanitätsdienst und im Katastrophenschutz sind jeden Tag unzählige Helferinnen und Helfer beim Deutschen Roten Kreuz, bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, beim Malteser Hilfsdienst und Falck im Einsatz. Sie besetzen unter anderem im Ernstfall die Fahrzeuge der 24. Medizinischen Task Force des Bundes sowie der Einsatzgruppen. Ohne sie wären Schadenslagen mit einer großen Zahl an Verletzten bzw. Betroffenen oder umfassende Evakuierungsmaßnahmen wie sie bei Kampfmittelfunden oftmals erforderlich sind, nicht zu bewältigen. Beispielsweise versorgen und transportieren sie Verletzte, unterstützen die Führung bzw. Einsatzleitung oder kümmern sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte. Die Drohnenstaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes liefert vor allem der Feuerwehr wichtige Informationen zur Lagebeurteilung aus der Luft und das Kriseninterventionsteam Dresden e. V. kümmert sich in Einsatzlagen mit viel Herz um Angehörige oder Betroffene. In Dresden gibt es zudem ein ausgesprochen gutes Verhältnis zu den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Technischen Hilfswerkes. Mittlerweile gehört es zum Tagesgeschäft, dass sie bei bestimmten Einsatzlagen mit schwerem technischen Gerät oder ihrer Fachexpertise tatkräftig unterstützen. 

Dank an die Ehrenamtlichen bei Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Haupt- und Ehrenamt arbeiten in Dresden seit vielen Jahren Hand in Hand vertrauensvoll zusammen. Pratzka: „Deshalb möchten wir den Tag des Ehrenamtes nutzen, um uns herzlich zu bedanken: Danke, dass es Sie gibt, dass Sie für die Dresdnerinnen und Dresdner und die Gäste unserer Stadt jeden Tag da sind und sich ehrenamtlich so stark einbringen. Kehren Sie immer gesund von ihren Einsätzen zurück und geben Sie den Dank auch an Ihre Familien weiter, denn die sind der starke Background, ohne den diese Leistungen nicht möglich wären“.