Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/11/pm_075.php 28.11.2023 13:29:26 Uhr 03.03.2024 06:55:10 Uhr

5.000 Mal Danke – Bürgerstiftung vergibt Ehrenamtspässe

Die Bürgerstiftung Dresden vergibt für 2024 wieder den beliebten Ehrenamtspass. 5.000 freiwillig Engagierte in Vereinen für Jugend, Bildung, Umwelt, Kultur, Soziales und Tierschutz erhalten damit Vergünstigungen von über 110 Unterstützerinnen und Unterstützern aus Handel, Kultur sowie städtischen Einrichtungen und den Staatlichen Museen wie z. B. dem Albertinum oder den Alten Meistern. 

Die Ehrenamtspässe können zu folgenden Terminen im Bürgerlabor Dresden, Kreuzstraße 2, 01067 Dresden, abgeholt werden: 

  • Mittwoch, 29. November bis Freitag, 1. Dezember 2023, jeweils von 9 bis 18 Uhr
  • Montag, 4. bis Donnerstag, 7. Dezember 2023, jeweils von 9 bis 18 Uhr
  • Freitag, 8. Dezember 2023 von 9 bis 13 Uhr 

Die Pässe werden in der Adventszeit 2023 bereits zum 22. Mal ausgegeben. Gabriele Schremmer von der Bürgerstiftung: „Besonders freut uns, dass wir für die Ausgabe das Bürgerlabor mitten in der Stadt nutzen dürfen. Wir sparen damit Porto und die Vereine haben vielleicht kürzere Wege, damit die Pässe pünktlich zu den Vereins-Weihnachtsfeiern ausgegeben werden können. Auch gefällt uns die Nähe zur Stadtverwaltung, denn das Amt für Stadtstrategie, Internationales und Bürgerschaft, wie auch die gesamte Stadtverwaltung unterstützt den Pass vorbildlich“. 
Katrin Sachs, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Dresden: „Die öffentliche Anerkennung für ehrenamtliches Engagement könnte nicht besser sein, hier hat eindeutig ein Stimmungswechsel stattgefunden“.

Das Bürgerlabor Dresden ist ein Ort, der den Austausch zwischen Dresdnerinnen und Dresdnern, Stadtverwaltung und Initiativen und Vereinen aus den verschiedenen Stadtteilen Dresden fördert. Hier kommt man direkt miteinander ins Gespräch, kann sich zielgerichtet beteiligen und neue Ideen anstoßen. Derzeit finden in der Kreuzstraße Bauarbeiten statt. Das Bürgerlabor ist deswegen nur über den Passanten-Tunnel erreichbar. Die Zugänglichkeit ist gewährleistet.