Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/06/pm_039.php 14.06.2023 08:13:03 Uhr 19.05.2024 04:20:32 Uhr

Buntes Programm zum Offenen Rathaus

Neues Rathaus Dresden öffnet am 17. Juni ab 10 Uhr seine Türen

Am Sonnabend, 17. Juni 2023, sind alle Interessierten herzlich eingeladen, von 10 bis 16 Uhr „hinter die Kulissen“ der Dresdner Stadtverwaltung zu schauen! 

Zum Offenen Rathaus wird es, neben einem Familienfest, vielen Informations- und Beteiligungsformaten sowie Mitmach-Aktionen der Fachämter und Geschäftsbereiche, auch eine große Ehrenamtsbörse im Plenarsaal geben. Unter dem Motto „Freiheit wagen! 53 I 23“ würdigen im Festsaal des Neuen Rathauses verschiedene inhaltliche Beiträge eines Initiativkreises die historische Bedeutung des 17. Juni. Außerdem wird die Dauerausstellung „Das Dresdner Rathaus – seine Geschichte bis 1990“ feierlich eröffnet.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Offenen Rathaus wieder einen Einblick in unsere Arbeit geben können! Mit den diesjährigen Angeboten wollen wir erinnern, Geschichte und Gegenwart aufzeigen und den Blick nach vorn richten: auf die Zukunft unserer Stadt. Dass Stadtverwaltung modern, nachhaltig und zukunftsfähig ist, zeigen alle Aktivitäten von über 30 beteiligten Fachabteilungen der Stadtverwaltung und über 60 Kooperationspartner der Stadt, die ämterübergreifende Beteiligungs-Projekte präsentieren.“

Auszug aus dem umfangreichen Besucherprogramm:

Um 10 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert das Offene Rathaus vor der Goldenen Pforte. Gleich im Anschluss weiht er, gemeinsam mit dem Amtsleiter Stadtarchiv Prof. Thomas Kübler und dem Direktor der Museen der Stadt Dresden, Dr. Gisbert Porstmann, die neue Dauerausstellung "Das Dresdner Rathaus – seine Geschichte bis 1990" im Foyer der Goldene Pforte ein.

Im Foyer Goldene Pforte kann außerdem die Ausstellung zum „Masterplan Prohlis 2030+“ besucht werden. Unter dem Titel „Bau dir deine eigene Straße“ lädt das Amt für Stadtplanung und Mobilität alle Interessierten ein, einmal selbst Verkehrsplanung zu betreiben und eine Straße im Modell zu gestalten. Stadtplaner präsentieren zudem das Neumarkt-Modell und erläutern den Wiederaufbau der Quartiere, Straßen und Plätze um die Frauenkirche. Es gibt Informationen zum Beteiligungsprojekt „Sorgende Gemeinschaften“ und am Info-Point starten Rathausrundgänge.

Auf den Außenflächen vor dem Rathaus gibt es ein unterhaltsames Bühnenprogramm, kulinarische Angebote und spannende Mitmach-Aktionen für alle. Dabei stellen sich die Stadtverwaltung und die städtischen Unternehmen vor. Die Fraktionen des Stadtrats sind direkt an der Goldenen Pforte mit dabei und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Am BUGA-Pavillon findet eine Pflanzaktion statt, zu der insbesondere Kinder und Jugendliche aber auch alle anderen Interessierten eingeladen sind. Sechs Pflanzkübel stehen bereit, um den Schriftzug „BUGA33“ zu pflanzen. Zudem können sich die Besucherinnen und Besucher über den Stand des Bewerbungsprozesses zur Bundesgartenschau 2033 informieren. Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung sowie die Ersteller der Machbarkeitsstudie stehen für Fragen und Austausch zur Verfügung.

Neben Spielflächen für Groß und Klein mit Hindernis-Parcours und einer Bastel-Straße stellt auch die Feuerwehr Dresden ein umfangreiches Programm auf die Beine.

Um 11 Uhr beginnt das Programm im Festsaal des Neuen Rathauses. Ein Initiativkreis aus Stiftungen und Vereinen widmet sich im Festsaal dem 70. Jahrestag dem Volksaufstand von 1953. Unter dem Motto "Freiheit wagen! 53 I 23" wird der 17. Juni 1953 mit einem abwechslungsreichen Programm für Bürgerinnen und Bürgern thematisiert.

Im Plenarsaal lädt die Ehrenamtsbörse mit Unterstützung der Freiwilligenagentur ehrensache.jetzt der Bürgerstiftung Dresden zu kreativen Mitmach-Angeboten und zum Vereins-Speeddating ein: Nach zehn Minuten ertönt – ganz wie beim klassischen Speed-Dating – eine Klingel und es geht weiter zur nächsten Person. Dabei gibt es Informationen rund ums Ehrenamt in Dresden. Die Auswahl an Engagement-Möglichkeiten ist groß: Im Kinder- und Jugendbereich benötigen Patenschaftsprogramme sowie Freizeit- und Bildungsprojekte helfende Hände. Auch Vereine mit Begegnungs-, Beratungs- und Kursangeboten für Seniorinnen und Senioren sind auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung.

Im 2. Obergeschoss finden Informations- und Beteiligungsformate der Fachämter und der Beauftragten der Stadt Dresden statt. Das Fundbüro gibt Fundsachen gegen eine Spende ab und die Städtischen Bibliotheken richten eine Leseecke ein. Außerdem werden das Goldene Buch und die Amtskette präsentiert. 

Im Bürgerlabor und im Working Lab auf der Kreuzstraße 2 und 4 wird ein Blick in die Zukunft Dresdens geworfen. Die Besucherinnen und Besucher erhalten Informationen zu den modernen Arbeitswelten und Karrieremöglichkeiten bei der Stadt Dresden sowie Führung durchs Working Lab.  Vertreterinnen und Vertreter der „Smart City Dresden“ (u.a. Modellprojekt Smart City Dresden und Projekt ID-Ideal) zeigen in spannenden Aktionen im Bürgerlabor die Ideen und Umsetzung von smarten Tools, Demonstratoren und sicheren digitalen Identitäten. Es gibt Live-Vorführungen, eine Bastel- und Feedbackstraße (Besuchertunnel Baustellenbereich), das Glücksrad der Nachhaltigkeitsziele und vieles mehr zu erleben. Beteiligt sind unter anderem der Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen, Bürgeranliegen, Wissensarchitekten der TU Dresden.

Auf der Baustelle des Stadtforums am Ferdinandplatz können die Besucherinnen und Besucher Rundgänge durch den Arbeitsplatz der Zukunft unternehmen. Außerdem kann das fertige Stadtforum mittels einer VR-Brille besichtigt werden. 

Bei den Bürgersprechstunden haben die Dresdnerinnen und Dresdner die Möglichkeit, ab 10 Uhr vor der Goldenen Pforte direkt mit dem Oberbürgermeister und den Beigeordneten ins Gespräch zu kommen:

  • 13 bis 14 Uhr: Oberbürgermeister Dirk Hilbert
  • 10 bis 11 Uhr: Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Stephan Kühn
  • 10.30 bis 11.30 Uhr: Beigeordnete für Kultur, Wissenschaft und Tourismus, Annekatrin Klepsch
  • 11 bis 12 Uhr: Beigeordneter für Bildung, Jugend und Sport, Jan Donhauser
  • 12 bis 13 Uhr: Beigeordnete für Umwelt und Klima, Recht und Ordnung, Eva Jähnigen

Komplettes Programm