Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/06/pm_031.php 09.06.2023 18:30:36 Uhr 24.07.2024 11:14:15 Uhr

Ab Montag, 12. Juni, Ticketverkauf für MUSEUMSNACHT DRESDEN

Am 8. Juli laden 43 Museen zum Entdecken und Entspannen ein – mit Farbe im Mittelpunkt 

Am Sonnabend, 8. Juli 2023 laden 43 Museen zur MUSEUMSNACHT DRESDEN ein. Von 18 bis 24 Uhr öffnen Museen in der ganzen Stadt ihre Türen für ein besonderes Programm. Ab Dienstag, 27. Juni ist das Kampagnenmotiv der Museumsnacht für eine Woche auf den 60 neuen digitalen Stadtinformationsanlagen im Stadtzentrum zu sehen – mit Augenzwinkern.
Es gibt im Vorverkauf wieder ein Ticket für alle Museen und für eine nächtliche Reise von Ort zu Ort: Mit Bus und Bahn, mit dem Rollenden Museum und einem historischen Bus. In den teilnehmenden Museen stellen die Direktorinnen und Direktoren ihre Lieblingsobjekte persönlich vor. Sonst verschlossene Räume werden exklusiv geöffnet und Experimente vorgeführt. Wer möchte, kann selbst aktiv werden beim Malen, Sprayen, Drucken und Gestalten, beim Beobachten und Fotografieren oder in Workshops. Geboten wird ein Abend um die großen Themen wie Freiheit, Zukunft und Wandel, Schönheit und Glück: Mit Musik und Film und viel Gelegenheit, die Sinne zu erweitern – oder um zu entspannen.
Und das alles in Farbe! Um das weiße Gold dreht es sich in der Porzellansammlung. Grün und bunt zeigt sich Pillnitz im Pflanzenfieber und der Botanische Garten liefert zu Farbe und Geruch auch noch den Klang dazu. Die Gemäldegalerie Alte Meister verspricht einen Rausch von Farbe und Musik und widmet sich mit einer Ausstellung zur Malerin Rosalba Carriera der Perfektion in Pastell. Im Japanischen Palais geht es um den blauen Planeten, grüne Kräuter und bunten Kleidertausch. Die Technischen Sammlungen führen in die Schwarz-Weiß-Welt der 1920er Jahre und vermitteln zugleich neues Sehen auf der Leinwand mit dem „Ballet Mécanique“, einem Klassiker des surrealistischen Films. Ganz viel Farbe kommt diesmal in der Umgebung der Technischen Universität Dresden (TU) dazu. Neben der Gedenkstätte Münchner Platz und der Galerie der Technischen Universität im Görgesbau lädt diesmal auch die Dauerausstellung der Kustodie ein – samt der Farbsammlung. Gegenüber öffnet das Buchmuseum und präsentiert neben dem berühmten Maya-Kodex eine Ausstellung mit Tondokumenten und Bewegtbildern aus dem sächsischen Alltag in Schwarz-Weiß und Farbe, von den 1920ern bis in die 1990er Jahre. Ein historischer Bus bringt Gäste vom Pirnaischen Platz direkt zu den Museen der TU. Wer noch mehr Lust auf historische Fahrzeuge hat, kann zudem mit dem Rollenden Museum fahren. Es pendelt zwischen Verkehrsmuseum und der Gläsernen Manufaktur, die als Gast an der MUSEUMSNACHT DRESDEN teilnimmt. Weitere Gäste sind das Zauberschloss Schönfeld und die Städtischen Sammlungen Freital auf Schloss Burgk. Außergewöhnliche Angebote für Familien und Kinder bieten fast alle Museen an: Im Deutschen Hygiene-Museum kann man ein NEINhorn basteln, in den Technischen Sammlungen fotografieren und im Verkehrsmuseum eine eigene Stadt aus Pappe und Papier bauen. Im Japanischen Palais wird mit den jungen Gästen ein Kinderhörspiel hergestellt und im Kraftwerk Mitte gibt es Sonderführungen für Kinder. 

Das vollständige Programm der MUSEUMSNACHT DRESDEN ist ab dem 12. Juni unter museumsnacht.dresden.de abrufbar. 
Der Ticketverkauf startet ab Montag: Kaufen Sie Ihr Ticket im Vorverkauf und nutzen Sie es zur Anreise mit Bus und Bahn sowie zur Fahrt von Museum zu Museum. Die Eintrittskarten gibt es an allen Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn AG und der DVB AG im Bereich des VVO und in allen Vorverkaufsstellen, in den Servicestellen der DVB AG, der Regionalverkehrsunternehmen im VVO, der VVO-Mobilitätszentrale sowie online auf www.dresdeninformation.de/museumsnacht
Die Abendkasse am 8. Juli 2022 ist bis 21 Uhr geöffnet und befindet sich in der Dresden-Information in der QF-Passage, Neumarkt 2. Auch an allen Fahrausweisautomaten können noch bis spät in die Nacht Tickets gelöst werden. Bitte beachten Sie: Bei den beteiligten Museen können Sie am Veranstaltungstag und im Vorverkauf keine Karten für die MUSEUMSNACHT DRESDEN kaufen. 
Eintrittspreise: Einzelkarte 13 Euro, Ermäßigungsberechtigte: 9 Euro, Familienkarte 28 Euro (gilt für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder unter 14 Jahren), Kinder unter 6 Jahren frei 
Ermäßigungsberechtigt sind gegen Vorlage eines Nachweises: Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Leistende des freiwilligen sozialen Jahres, Rentnerinnen und Rentner sowie Empfänger von Arbeitslosengeld, Schwerstbehinderte ab 80 Prozent Grad der Behinderung, deren Begleitpersonen, Inhaberinnen und Inhaber des Dresden-Passes und des Kulturpasses der Euroregion Elbe/Labe. Jahreskarten der städtischen und staatlichen Museen haben keine Gültigkeit! 


Die Karte berechtigt zu:
- Eintritt in alle teilnehmenden Häuser von 18 bis 24 Uhr
- Fahrten mit allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmittel – im VVO-Verbundraum von 14 Uhr bis 4 Uhr des Folgetages
Sofern Sie das Museumsnacht-Ticket online erwerben, ist es als Fahrschein nur mit Personaldokument gültig.

Die MUSEUMSNACHT DRESDEN wird unterstützt durch SHD-Systemhaus Dresden in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Oberelbe.

Weitere Informationen:
museumsnacht.dresden.de