Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/03/pm_005.php 04.03.2024 08:42:40 Uhr 13.04.2024 09:26:54 Uhr

Sir Donald Runnicles unterschreibt Vertrag als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie ab der Saison 2025/26

Zwei Männer im schwarzen Anzug geben sich die Hand, einer mit Brille und weißen, längeren Haaren

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden der Vorlage zum Vertrag mit Sir Donald Runnicles als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie zugestimmt. Am heutigen 1. März haben er und Oberbürgermeister Dirk Hilbert den Vertrag unterzeichnet. Sir Donald Runnicles ist damit ab der Saison 2025/26 Chefdirigent der Dresdner Philharmonie. Sein Vertrag läuft bis Juli 2029. In der Saison 2024/25 ist er bereits dreimal als designierter Chefdirigent zu erleben.

„Die Musikstadt Dresden darf sich freuen: mit Sir Donald Runnicles hat die Dresdner Philharmonie einen Chefdirigenten gewonnen, der das Orchester weiter in der internationalen Spitzenklasse profilieren und verankern und damit den Ruf unserer Stadt (nicht nur) in der Musikwelt weiter festigen wird. Ich persönlich freue mich auf musikalische und menschliche Begegnungen mit einem Künstler, der ein Orchester stets als Medium von und für Menschen versteht und bin sicher, dass auch die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine spannende Reise genommen werden.“

Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

„Ich freue mich sehr, dass mit dem heutigen Tag ein für unser Orchester enorm wichtiger Prozess endet und ab der Saison 2025/26 eine neue Ära beginnt. Uns allen war klar, dass es nicht leicht sein würde, einen würdigen Nachfolger für Marek Janowski zu finden. Das Orchester hat sich dafür die nötige Zeit genommen und sich mit Sir Donald Runnicles für einen Dirigenten entschieden, der die Dresdner Philharmonie mit seiner enormen Erfahrung und künstlerischer Expertise an entscheidender Stelle weiterbringen kann. Ich bin überzeugt, dass er mit unseren Musiker:innen auf Augenhöhe in die Zukunft gehen wird und mit dem das Orchester langfristig den unverwechselbaren Geist der Dresdner Philharmonie weiterentwickeln kann.“

Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie

„Mit Sir Donald Runnicles haben wir ab 2025/26 einen neuen Chefdirigenten, für den die Musik und die Menschen gleichsam im Vordergrund stehen. Einen Künstler mit spannenden Ideen und großer Musikalität und einem tiefen Verständnis für das Orchester. Mit ihm können wir eine eigene musikalische Sprache entwickeln und künstlerisch wie programmatisch neue Akzente setzen. In dieser Hinsicht war die Aufführung von Gustav Mahlers Dritter Sinfonie unter seiner Leitung im Dezember 2022 für viele Musikerinnen und Musiker – und auch für mich persönlich – denkwürdig. Mit einem Mal haben wir alle gespürt, dass etwas Einmaliges in der Luft liegt. Die Zusammenarbeit mit ihm war inspirierend, befruchtend, dialogisch und von einer gemeinsamen kreativen Begeisterung geprägt. Wir sind sicher, dass uns dieser gemeinsame Geist auch in Zukunft tragen wird!“

Robert-Christian Schuster, Sprecher des Orchestervorstands