Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/02/pm_011.php 28.05.2015 22:55:00 Uhr 15.11.2018 10:38:15 Uhr
05.02.2015

Oberbürgermeisterin weiht Infotafel zu Partnerstädten und „Breslauer Zwerg“ ein

Am Donnerstag, 5. Februar weihte Oberbürgermeisterin Helma Orosz eine Informationstafel zu „Dresdens Partnerstädte“ vor dem Rathaus Dr.-Külz-Ring ein. Sie ist zwei Meter hoch. Auf Vorder- und Rückseite präsentieren sich Dresdens Partnerstädte mit Wappen, Distanz und Datum. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden an der Ostfassade des Neuen Rathauses u. a. die Wappenschilder der Partnerstädte Breslau, Coventry, Florenz, Ostrava und St. Petersburg angebracht. Da eine Ergänzung der Wappen aller Partnerstädte im Rahmen der aktuellen Baumaßnahme nicht möglich ist, entwarf die Stadt auf Anregung des Dresdner Stadtrates die Informationstafel. Sie orientiert sich an der Gestaltung der des touristischen Informations- und Leitsystems. Dresden pflegt Partnerschaften mit dreizehn Städten: Coventry (1959), Breslau (1959), St. Petersburg (1961), Skopje (1967), Ostrava (1971), Brazzaville (1975), Florenz (1978), Hamburg (1987), Rotterdam (1988), Straßburg (1990), Salzburg (1991), Columbus/Ohio (1992), Hangzhou (2009). Gleich im Anschluss an die Einweihung der Infotafel präsentierte Oberbürgermeisterin Orosz den Platz für den „Breslauer Zwerg“ am Hietzigbrunnen neben dem Dresdner Rathaus. Breslaus Stadtpräsident hatte den „Breslauer Zwerg“ anlässlich des 55. Jubiläums der Städtepartnerschaft im vergangenen Jahr als Dank für die partnerschaftlichen Beziehungen überreicht. Die Figur hält die Wappen beider Städte in seinen Händen. „Breslauer Zwerge“ erinnerten ursprünglich an die politische Oppositionsbewegung „Orange Alternative“ in Polen, die in den 1980er Jahren − zum Beispiel mit Demonstrationen im Zwergenkostüm − Kritik an der kommunistischen Regierung geübt und einen gusseisernen Zwerg in der Breslauer Altstadt aufgestellt hatte. Seit 2001 wurden im Rahmen verschiedener Kunstprojekte immer mehr Zwerge zu den verschiedensten Themen gefertigt und in der gesamten Stadt Breslau installiert. Die heute weit mehr als 200 Zwerge sind dort mittlerweile zu einer Attraktion für Touristen geworden. Der Zwerg ist aus Bronze gegossen und etwa 30 Zentimeter groß.

Drucken