Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2010/01/pm_104.php 29.05.2015 02:03:55 Uhr 15.12.2018 09:14:31 Uhr
29.01.2010

Kunst- und Förderpreisträgerinnen 2010 stehen fest

Kunstpreis für Malerin Elke Hopfe und Förderpreis für Schauspielerin Angela Schlabinger

Für 2010 gingen insgesamt 13 Vorschläge für den Kunstpreis und fünf Vorschläge für den Förderpreis ein. Die  Jury entschied sich wie folgt:

Kunstpreis 2010
Mit dem Kunstpreis 2010 der Landeshauptstadt Dresden wird die Malerin und Grafikerin Elke Hopfe geehrt. Die Jury würdigt damit gleichermaßen die künstlerischen und pädagogischen Verdienste der Grafikerin sowie den geradlinigen und konsequenten Weg als Zeichnerin. Hopfes ausschließlich in Schwarz-Weiß gehaltenes Werk stehe heute in einer Reihe mit den großen Grafikern der Kunstgeschichte. Sie lehrt seit 1992 als Professorin an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Elke Hopfe wurde 1945 in Limbach-Oberfrona geboren. Nach ihrer Lehre als Gebrauchtwerberin absolvierte sie ein Grafikstudium an der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) in Dresden. Bis 1989 war sie freischaffend in Dresden und Gera. 1988 begann Elke Hopfe an der HfBK Dresden zu lehren, seit 1992 ist sie hier Professorin für Zeichnung, Grafik und Malerei. Ihr Statement zur Lehre: „Menschheitsfragen, meine ich, können niemals veralten, nur die Auffassung davon. In diesem Sinne bildnerisch erkunden, erkennen, zerstören, finden – auf dem Gebiet der Zeichnung in ihrer Breite und Vielfalt in Richtung eigenständiger Ausdrucksmöglichkeiten.“

Förderpreis 2010
Mit Angela Schlabinger wählte die Jury eine Förderpreisträgerin, die sich als Schauspielerin einen herausragenden Namen innerhalb der freien Theaterszene erarbeitet hat. Ihre klare und gleichzeitig berührende Kunst der Darstellung wurde von Kritikern mehrfach hervorgehoben.

Angela Schlabinger wurde 1967 in Rostock geboren. Ihre Schauspielausbildung konnte sie 1994 abschließen. Es folgten Engagements an Theatern in Nürnberg und Neustrelitz, Paderborn und am Theater Junge Generation in Dresden. Seit 1999 ist sie freischaffende Schauspielerin und auf den Dresdner Bühnen des Staatsschauspiels Dresden, der Komödie Dresden und des Societaetstheaters zu sehen. Außerdem spielt sie an Theatern in Köln und Zürich.

Preisverleihung
Die offizielle Preisverleihung durch die Oberbürgermeisterin, Frau Helma Orosz, findet am 13. März 2010 im Festsaal des Dresdner Stadtmuseums statt. Die Preise sind mit jeweils 5 000 Euro Preisgeld dotiert und werden jährlich verliehen. Der Preis selbst ist eine Bronzeplastik von Peter Götz Güttler in Form eines geteilten Apfels.

Jury
Mitglieder:
Beigeordneter für Kultur Dr. Ralf Lunau, Amtsleiter Kultur und Denkmalschutz Manfred Wiemer,
Stadträte: Gunild Lattmann, Christiane Filius-Jehne, Sebastian Kieslich und Jan Kaboth,
sechs Fachjuroren: Roderich Kreile, Andrè Eckhardt, Gabriele Gorgas, Andrea O`Brien, Felicitas Loewe, Prof. Christian Sery.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken