Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2009/08/pm_003.php 29.05.2015 01:55:42 Uhr 15.11.2018 10:35:36 Uhr
03.08.2009

Neue Brücke entsteht über Zschonergrundbach

Ab dem 5. August bis voraussichtlich 31. März 2010 lässt die Landeshauptstadt Dresden einen Ersatzneubau der Brücke über den Zschonergrundbach an der Meißner Landstraße (B 6) errichten. Das Wasser des Zschonergrundbachs hat im Laufe der Jahre den Beton an den Brückenfüßen zersetzt, so dass ein Neubau notwendig ist. Die neue Brücke wird in zwei Bauabschnitten errichtet. Zuerst wird vor Ort eine Betonplatte gegossen und darauf werden Stahlbetonhauben aufgesetzt. Das neue Bauwerk besitzt eine Breite von 35 Metern, eine Stützweite von 4,50 Meter sowie eine lichte Höhe von 2,20 Meter.

In der alten Brücke leben zahlreiche Fledermäuse der streng geschützten Arten Wasserfledermaus und Großes Mausohr. Die Fledermäuse werden nach einer Ausnahmegenehmigung des Umweltamtes eingefangen und in ein Winterquartier gebracht. Bis zum 31. August können die Arbeiten ohne Beeinträchtigung der Fledermäuse ausgeführt werden, ab 1. September werden sie eingefangen und umgesetzt. Im neuen Brückenbauwerk sind für die Fledermäuse in der Decke zwei runde Öffnungen mit 80 Zentimeter Durchmesser vorgesehen. Hier wird ein Schacht als Fledermausquartier errichtet. Darüber hinaus werden am Brückenanfang und -ende je zwei Winterschlafsteine (extra raue Steine zum besseren Festhalten der Fledermäuse) eingebaut.

Parallel zu den Brückenbauarbeiten baut die Stadtentwässerung Dresden neue Entwässerungskanäle mit einem Überlaufbauwerk. Alle anderen im Baubereich vorhandenen Leitungen müssen für den Bau der Brücke zeitweise umverlegt werden.

Für die Verkehrsführung während der Bauzeit sind sechs Phasen geplant. Generell wird der Verkehr auf der Meißner Landstraße in Höhe der Straße Pfaffengrund während der gesamten Bauzeit auf einer stadtwärtigen Fahrspur und zwei landwärtigen Fahrspuren gewährleistet. Zu- und Ausfahrt von und zur Straße Pfaffengrund müssen zeitweise gesperrt werden. Das Straßen- und Tiefbauamt informiert aktuell.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf ca. 745 000 Euro. Das Straßen- und Tiefbauamt hat die Firma EUROVIA VBU GmbH beauftragt.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken