Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/01/pm_064.php 27.01.2023 14:01:44 Uhr 16.04.2024 12:04:44 Uhr

Seidnitz: 33. Grundschule zieht in klimafreundlichen Neubau

Erstes Dresdner Schulgebäude in Holzmodulbauweise

Lernräume aus Holzmodulen, begrünte Fassaden und eine Photovoltaikanlage auf dem Gründach – der Neubau für die 33. Grundschule am Schilfweg ist Dresdens erstes Schulgebäude in klimaangepasster Bauweise. Oberbürgermeister Dirk Hilbert weihte die Schule in Seidnitz am heutigen Freitag, 27. Januar 2023, mit Kultus-Amtschef Wilfried Kühner und der Schulgemeinschaft ein.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Die 33. Grundschule ist ein schönes Beispiel dafür, dass die Zukunft unserer Kinder und Enkel in Dresden in guten Händen ist. Wir investieren hier nicht nur in beste Lernbedingungen, sondern gehen auch beim klimafreundlichen Bauen entschlossen voran.“

Am Schilfweg 3, dort, wo einst die Volkshochschule Dresden ihr Domizil hatte, ließ das Amt für Schulen die verschlissene Plattenbauschule vom Typ Dresden Atrium abreißen und von Sommer 2021 bis Herbst 2022 den Neubau für die 33. Grundschule errichten. Er wurde in Modulbauweise errichtet und besteht aus 2500 Kubikmetern Holz. Es sorgt für ein gesundes Raumklima und ist ein hervorragender Kohlenstoffdioxidspeicher. Rund 2500 Tonnen CO2 sind in den Holzmodulen gebunden. Auf der Dachfläche des Schulgebäudes befindet sich eine Photovoltaikanlage. Der erzeugte Strom dient der Eigennutzung, überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist. Zusätzlich sind zwei Drittel des Dachs als Gründach bepflanzt. Dies dient dem Regenwassermanagement, bildet eine wertvolle Biotop-Fläche, bindet Feinstaub und wirkt der innerstädtischen Überwärmung entgegen. Auch die Fassaden der Schule sind jeweils auf rund 100 Quadratmetern begrünt. Beheizt wird das Gebäude über das örtliche Fernwärmenetz. 

Die Kosten für den Bau und die Ausstattung der Schule belaufen sich auf rund 18,9 Millionen Euro und wurden aus städtischen Eigenmitteln finanziert. Für weitere rund 7,2 Millionen Euro wird von Sommer 2023 bis Sommer 2025 eine Zweifeld-Schulsporthalle mit Außenflächen und Weitsprunganlage gebaut. Die Sporthalle soll auch dem Vereinssport zugutekommen.

In den Herbstferien 2022 ist die Schulgemeinschaft der 33. Grundschule in ihr neues Gebäude umgezogen. Bis dahin waren die 224 Kinder und 15 Lehrkräfte in drei zum Teil stark sanierungsbedürftigen Gebäuden an der Marienberger Straße untergebracht. Am neuen Standort kann die 33. Grundschule bis zu vier Klassen pro Jahrgang aufnehmen. 

Weitere Informationen zur 33. Grundschule: https://cms.sachsen.schule/33gsdd/startseite.html