Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/03/pm_080.php 22.03.2024 12:18:31 Uhr 17.04.2024 09:59:21 Uhr

Oberbürgermeister verleiht Ehrenmünze an Dresdner Persönlichkeiten

Am Sonnabend, 23. März 2024, verleiht Oberbürgermeister Dirk Hilbert zum dritten Mal die Ehrenmünze der Landeshauptstadt Dresden an neun verdienstvolle Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise und nachhaltig in der Stadt engagieren. In einem Festakt werden drei Frauen und sechs Männer geehrt:

  • Martin Domke, Stadtverband der Gehörlosen Dresden e. V., Landesverband der Gehörlosen Sachsen e. V. und Deutscher Gehörlosen-Bund e. V.
  • Thomas Haaser, Laubegaster Ruderverein Dresden e. V.
  • Dr. Jürgen Hesse, Dresdner Sportclub 1898 e.V., Bürgerstiftung Dresden, Nachbarschaftshilfeverein Dresden e. V.
  • Frau Yalda Karimi, Afghanisch Islamischer Kulturverein Sachsen e. V., Gemeindedolmetscherdienst, Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e. V.
  • Dr. Sonja Koch, Schulmuseum Dresden e. V.
  • Hans-Günther Lindenkreuz, Stadtfeuerwehrverband Dresden e. V., Freiwillige Feuerwehr Dresden
  • Johanna Stoll, HATiKVA e. V., BIRD – Bündnis Inter-Religiöses Dresden e. V., Ausländerrat Dresden e. V., Sächsischer Flüchtlingsrat e. V., Jüdische Gemeinde zu Dresden, Initiative Coexist und Sächsische Härtefallkommission
  • Lutz Thies, mehrere zivilgesellschaftliche Initiativen und Tandem Partnership Germany-Ukraine-Belarus
  • Wolfgang Wünsch, 1. Dresdner Betreuungsverein e. V., VfB Hellerau-Klotzsche e. V., Industrie- und Handelskammer Dresden, Wahlhelfer

„Ehrenamtliche gehören zu den Menschen, die Initiative ergreifen und aufopferungsvoll sowie uneigennützig für viele Jahre eine wichtige Aufgabe übernehmen. Demokratie lebt davon, dass die Bürgerinnen und Bürger mitmachen, unser alltägliches Leben, unsere Gemeinschaft mitgestalten. Sie handeln demokratisch und übernehmen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit eine gesellschaftliche Verantwortung. Ich bin mir der Bedeutung des Ehrenamtes bewusst und setze mich deshalb für gute Rahmenbedingungen, die Anerkennung und die Würdigung ein. Deshalb danke ich an dieser Stelle allen für ihren Einsatz und ihr Engagement, vor dem nicht nur ich allerhöchsten Respekt habe.“

Oberbürgermeister Dirk Hilbert

Das ist die Ehrenmünze

Die Ehrenmünze ist, nach dem Ehrenbürgerrecht und der Ehrenmedaille, die dritthöchste Auszeichnung der Landeshauptstadt Dresden. Die Möglichkeit zur Verleihung der Ehrenmünze wurde 2018 vom Stadtrat beschlossen. Für die Gestaltung schrieb die Stadtverwaltung ebenfalls 2018 einen Wettbewerb aus. Medailleur Tilo Kügler aus Meißen gewann mit seinem Entwurf. Den Vorgaben getreu enthält die Münze das Stadtbild von Dresden – hier in Form der Dresdner Frauenkirche, ebenso das Stadtwappen und Lorbeerblätter als Ehrensymbol. Die Rückseite trägt die Inschrift: „Für Verdienste im Ehrenamt – der Oberbürgermeister“. Die Münze besteht aus 60 Gramm massivem Silber und hat einen Durchmesser von fünf Zentimetern. Sie wird mit einer besonderen Urkunde ausgehändigt.

Vorschläge für nächste Verleihung gesucht

Neue Vorschläge können bis zum 31. August 2024 eingereicht werden – per E-Mail an oberbuergermeister@dresden.de oder per Post an den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden. Das dazugehörige Formular ist abrufbar unter www.dresden.de/ehrenmuenze.

„Wenn Sie einen besonders engagierten Menschen kennen, den Sie für auszeichnungswürdig halten, schreiben Sie mir bitte. Ich freue mich, dass wir mit der Ehrenmünze die Möglichkeit haben, ehrenamtliches Engagement in der Landeshauptstadt Dresden zu würdigen.“

Oberbürgermeister Dirk Hilbert

Jedes Jahr können bis zu zehn ehrenamtlich tätige Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich insbesondere auf gesellschaftlichem, politischem, kulturellem, religiösem, sozialem, wirtschaftlichem, sportlichem oder wissenschaftlichem Gebiet besondere Verdienste erworben und sich um das Gemeinwohl und das Ansehen der Landeshautstadt Dresden verdient gemacht haben. Die abschließende Entscheidung über die Ehrungsvorschläge trifft der Oberbürgermeister auf der Grundlage der Empfehlung durch die von ihm berufende Jury „Ehrenmünze“. Das Gremium besteht aus Vertretern von Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft.