Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/coventry/4-British-Traces.php 07.02.2017 16:49:38 Uhr 14.12.2017 03:29:31 Uhr

British Traces in Dresden

Die Ausstellung "British Traces in Dresden" in Coventry

Wer Anfang November 2016 in Coventry an der Kathedrale die "Priory Row" entlang ging, kam an einem Aushang vorbei: "Great Britain on the Elbe Slopes: British Traces in Dresden". Welche Bewandtnis hatte es damit?

Ausgangspunkt war das 26. Elbhangfest im Juni 2016, das unter dem Motto:"Come Together" die vielfältigen Beziehungen zwischen Großbritannien und Dresden thematisierte. Unter Federführung der Festorganisatoren entstanden vierzehn Textbanner, die auf Deutsch und Englisch über viele Aspekte dieser Beziehungen informierten, beispielsweise diese: Ein schottischer Adliger besaß und gestaltete um 1810 das Gelände der heutigen "Elbschlösser", ein bedeutender Shakespeare-Übersetzer wohnte und arbeitete nach 1827 am Elbhang, Vorläufer der SG Dynamo Dresden war ein 1874 gegründeter englischer Fußballclub, in der "englischen Kolonie" mit eigenen Kirchen, Zeitungen und Klubs lebten um 1900 über tausend Briten im weltoffenen Dresden.

Nach dem Einschnitt zweier Weltkriege sind es nicht zuletzt partnerschaftliche Aktivitäten zwischen Coventry und Dresden, die diesen Faden wieder aufzunehmen suchen. Eine solche Aktivität gab es nach dem Elbhangfest: Die Deutsch-Britische Gesellschaft Dresden e.V. brachte Anfang November 2016 die vierzehn Textbanner nach Coventry, wo sie auf Initiative des dortigen Coventry-Dresden Arts Exchange zwei Wochen lang am "St. Michael's House" neben der Kathedrale ausgestellt waren.

Ein Eröffnungsvortrag unter dem Titel "Dresden – A Love Story?" stellte Reiseberichte britischer Dresden-Besucher aus drei Jahrhunderten vor, die meist angetan und oft regelrecht begeistert ausfallen, und zeichnete die Entwicklung der englischen Kolonie in Dresden bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs nach. Die Ausstellung war Teil des Projekts "British Traces in Dresden" der Deutsch-Britischen Gesellschaft Dresden e. V. , die sich als Teil der Städtepartnerschaft versteht.

Text: Dr. Rainer Barczaitis, Deutsch-Britische Gesellschaft Dresden e. V.

0
©Dr. Rainer Barczaitis

Drucken

Partner