Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/informationstage-fuer-dresdner-unternehmen.php 23.08.2018 08:28:41 Uhr 19.09.2018 06:11:22 Uhr

Informationstage für Dresdner Unternehmen

Wirtschaft in Dresden. Informationstage für Dresdner Unternehmen" ist eine Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsservices der Landeshauptstadt Dresden. Sie bietet Unternehmen regelmäßig die Möglichkeit, sich über spezifische Themen zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung zu den Informationstagen für Dresdner Unternehmen

Aufgrund begrenzter Raumkapazität wird um Voranmeldung per Online-Formular oder per E-Mail gebeten.


Thema im September

Europäische Mobilitätswoche
Dresden mobilisiert. Herausforderungen und Chancen zukünftiger Mobilität.

Dresden ist auf dem Weg zur Modellstadt für Elektromobilität. Bereits heute sind eine Reihe „smarter“ Technologien und Lösungen im Einsatz. Im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ erhalten Unternehmer und Journalisten wertvolle Einblicke in ausgewählte Projekte und Antworten auf folgende Fragen: Welche Projekte werden zukünftig in Dresden verwirklicht? Wie wird die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Unternehmen dadurch dauerhaft erhöht? Und welchen Einfluss haben die Projekte auf die Lebensqualität der Bevölkerung?

Weitere Veranstaltungen zur "Europäischen Mobilitätswoche" erhalten Sie unter www.dresden.de/mobilitaetswoche

Datum 19. September 2018
Ort Lichthof im Verkehrsmuseum Dresden, Augustusstraße 1, 01067 Dresden
Hinweis Eintritt frei
Referent
16.30 Uhr Einlass   
17.00 Uhr  Eröffnung

Kerstin Zimmermann
Abteilungsleiterin
"Wirtschaftsservice"
Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Dresden

17.05 Uhr Begrüßung Joachim Breuninger
Direktor
Verkehrsmuseum Dresden
17.15 Uhr Dresden - Modellstadt Elektromobilität - Aktuelle Projekte im Kontext der Smart City Strategie
Heute stehen Kommunen vor der Herausforderung intelligente Lösungen zu konzipieren, um dem  Klimawandel begegnen zu können. Unter der Agenda "Smart City" entsteht in der Landeshauptstadt Dresden gegenwärtig eine Zukunftsvision für nachhaltiges Leben in einer innovativen Stadt. Dabei stehen die Themen Mobilität, Energieeffizienz und Klimaschutz im Mittelpunkt. Die Landeshauptstadt Dresden übernimmt auf dem Weg zur Modellstadt Elektromobilität eine aktive Vorreiterrolle. Mit der großen Technologiekompetenz ist Dresden in der Lage, praktikable Lösungen zu entwickeln, die anderen Städten als Vorbild dienen können. In Dresden sind bereits heute eine Reihe „smarter" Technologien und Lösungen im Einsatz. Erfahren Sie mehr über aktuelle und künftige Projekte zum Thema Smart Mobility.
Uwe Richter
Abteilungsleiter
"Smart City" Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Dresden
17.45 Uhr Innovation aus Sachsen: Messfahrrad zur Analyse von Verkehrswegen
Radverkehr ist eine wichtige Komponente einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung. Die Cyface GmbH aus Dresden entwickelt in Zusammenarbeit mit der LEHMANN + PARTNER GmbH aus Erfurt ein innovatives Messfahrrad, welches Straßenzustände erfasst. Dafür wird e-Bike mit entsprechender Messtechnik (Beschleunigungs- und GPS-Sensorik, Kameras, Software…) ausgestattet. Öffentliche Auftraggeber erhalten mit dem Messfahrrad eine innovative Methode den Bestand des Straßen- und vor allem Fahrradwegnetzes messtechnisch untersuchen zu lassen. Das Messfahrrad fügt sich dabei in den umliegenden Fahrradverkehr ein und schont die Umwelt, weil Befahrungen CO2-neutral durchgeführt werden.
Dirk Ackner & Alexander Bock
Cyface GmbH und LEHMANN + PARTNER GmbH
18.15 Uhr PAUSE  
18.45 Uhr E-Mobilität bei Deutsche Post DHL Group
Deutsche Post DHL hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 alle Treibhausgasemissionen aus Logistikdienstleistungen auf 0 zu reduzieren. Als Zwischenziel soll bis 2025 70% der Abholungen und Zustellungen mit nicht konventionellen Fahrzeugen erfolgen. Die E-Mobilitätsoffensive der Deutschen Post AG ist ein wesentlicher Bestandteil davon. Der Einsatz der Fahrzeuge wird ganzheitlich im Zusammenhang mit dem Aufbau und dem Betrieb von Ladeinfrastruktur betrachtet. D.h., dass dem sog. netzdienlichen Laden der Fahrzeuge besondere Bedeutung beigemessen wird. 
Jörg Friedrichs
Deutsche Post AG
19.15 Uhr Die Möglichkeiten der Mobilität von morgen
Die Welt der Mobilität verändert sich rasant. Aus diesem Grund richtet sich der Volkswagen Konzern aus, um sich zum führenden Mobilitätsanbieter zu entwickeln. Dies wird den Kunden neue Möglichkeiten und Vorteile bei der täglichen Mobilität bieten.
Marco Weiß
Volkswagen Sachsen GmbH
DIE GLÄSERNE MANUFAKTUR
Thema im Oktober

Und es wirkt: Was Körpersprache mit Ihrem Unternehmenserfolg zu tun hat

Sie als Person, Partner, Mitarbeiter oder Führungskraft wirken immer. Entscheidend ist nur wie! Entdecken Sie, wie Ihr Körper spricht und erfahren Sie, was Körpersprache mit Ihrem unternehmerischen Erfolg zu tun hat. Der interaktive und bewegende Impulsvortrag regt an, sich die eigenen nonverbalen Routinen bewusster zu machen. Sie lernen, Ihre Kunden und Partner jenseits der Worte besser zu verstehen und erhalten Ideen, körpersprachliche Signale des Anderen zu entschlüsseln. Zudem erleben Sie, wie Sie Ihren Körper selbst in positiver Weise beeinflussen können, um mehr Wirkung zu erzielen.

Referent

Dr. Stephanie Rohac

Datum

23. Oktober 2018

Beginn

17 Uhr
Ort



World Trade Center
Ammonstraße 74
10. Etage, T1036
01069 Dresden

Thema im November

Daten"salat"... und noch viel mehr - deine Zutaten bei der Gründung

Referent

Angaben folgen noch

Datum

15. November 2018

Beginn

17 Uhr
Ort



Jobcenter Dresden
Budapester Str. 30
01069 Dresden

Thema im Dezember

Unternehmenskultur – ein neues Dresdner Modell muss her!
Ein Vorschlag für frischen Wind in herkömmlichen Denkstrukturen.

Dresden definiert sich über Kunst und Kultur - warum nicht auch über Unternehmenskultur?!
Die herkömmliche Auffassung über Unternehmenskultur läuft darauf hinaus, wie wir miteinander umgehen. Im Grundsatz neu gedacht, umfasst sie die gesamte unternehmerische Praxis: das von allen eingebrachte handwerkliche, intellektuelle und soziale Vermögen. Es muss also darum gehen, welches Potenzial wir haben und was wir davon mehren wollen. Warum an Definitionen rütteln? Woher kommt der Denkansatz und welche neuen Impulse verspricht er für Unternehmen und Dresden?

Referent

Karin Sehm

Datum

11. Dezember 2018

Beginn

17 Uhr
Ort



World Trade Center
Ammonstraße 74
10. Etage, T1036
01069 Dresden

Drucken

Partner