Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/kulturfoerderung.php 16.01.2017 15:17:03 Uhr 24.01.2017 18:15:40 Uhr

Kommunale Kulturförderung

Ab sofort gelten neue Fristen in der städtischen Kulturförderung.  

Anträge auf Projektförderung sind bis spätestens 1. September für Projekte des Folgejahres und 1. März für Projekte des III. und IV. Quartals des laufenden Jahres zu stellen.  

Anträge auf institutionelle Förderung sind bis spätestens 1. Juni des Jahres vor dem Kalenderjahr der beantragten Zuwendung einzureichen. 

Die geänderte Richtlinie wurde am 21.07.2016 im Amtsblatt veröffentlicht und wird weiter unten auf dieser Seite zum Download angeboten.

Im Rahmen der Kommunalen Kulturförderung werden Künstler, Vereine und freie Initiativen unterstützt. Dabei dient die auf längerfristige Laufzeiten angelegte institutionelle Förderung der Finanzierung von Vereinstätigkeit, während sich die halbjährig zu beantragende Projektförderung auf zeitlich befristete Einzelvorhaben bezieht. Darüber hinaus können Bildende Künstler Zuschüsse für den Um- und Ausbau von Arbeitsateliers beantragen.


Projektförderung

Es gelten folgende Fristen:

  • 1. September 2016 für Projekte des gesamten Folgejahres
  • 1. März 2017 für Projekte von Juli bis Dezember des laufenden Jahres

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular senden Sie bitte postalisch zusammen mit ggfalls. weiteren relevanten Unterlagen an das Amt für Kultur und Denkmalschutz. Um uns die Bearbeitung zu vereinfachen, bitten wir darum, den Antrag ohne Unterschrift zusätzlich in elektronischer Form an die Adresse kultur-denkmalschutz@dresden.de zu senden. Für alle Fragen rund um die Antragstellung stehen Ihnen die die zuständigen Ansprechpartner der Kulturbereiche gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:

E-Mails mit Dateianhängen in den Formaten doc | dot | xls | xlt | xla | ppt | pot | pps | ppa sowie ausführbare Dateien, Bildschirmschoner und verschiedene Multimediaformate werden automatisch blockiert und können von keiner städtischen E-Mail-Adresse empfangen werden.


Institutionelle Förderung

Es gilt folgende Frist:

  • 1. Juni 2017 vor dem Kalenderjahr der beantragten Förderung

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular senden Sie bitte postalisch unter Beifügung der geforderten Unterlagen sowie weiterer relevanter Informationen an das Amt für Kultur und Denkmalschutz. Um uns die Bearbeitung zu erleichtern, bitten wir darum, den Antrag zusätzlich in elektronischer Form an die Adresse AKothe@dresden.de zu senden. Für alle Fragen rund um die Antragstellung stehen Ihnen die zuständigen Ansprechpartner der Kulturbereiche gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:

E-Mails mit Dateianhängen in den Formaten doc | dot | xls | xlt | xla | ppt | pot | pps | ppa sowie ausführbare Dateien, Bildschirmschoner und verschiedene Multimediaformate werden automatisch blockiert und können von keiner städtischen E-Mail-Adresse empfangen werden.


Zuschüsse für den Um- und Ausbau von Atelier-, Arbeits- und Probenräumen

Es gelten folgende Antragstermine:

  • bis 1. März und 1. September des jeweils laufenden Jahres

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler können gemäß neuer Richtlinie vom 15. Dezember 2016 Zuschüsse für einen Um- oder Ausbau ihrer Atelier-, Arbeits- und Probenräume beantragen. Anträge werden zweimal im Jahr angenommen und sind postalisch an das Amt für Kultur und Denkmalschutz zu richten. Unter folgenden Links stehen das Antragsformular sowie die Richtlinie zum Download bereit.

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular senden Sie bitte postalisch zusammen mit allen relevanten Unterlagen an das Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Für alle Fragen rund um die Antragstellung stehen Ihnen die die zuständigen Ansprechpartner der Kulturbereiche gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:

E-Mails mit Dateianhängen in den Formaten doc | dot | xls | xlt | xla | ppt | pot | pps | ppa sowie ausführbare Dateien, Bildschirmschoner und verschiedene Multimediaformate werden automatisch blockiert und können von keiner städtischen E-Mail-Adresse empfangen werden.

Drucken

Partner