Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/mobilitaetsmanagement/multimobil/020-Wie-kannst-Du-multimobil-sein.php 01.06.2017 16:34:55 Uhr 14.12.2017 23:28:49 Uhr

Wie kannst Du multimobil sein?

Jeder Mensch plant seine Wege individuell, so wie es der Alltag, der Geldbeutel oder die persönliche Bewegungsfreude eben erfordern. Dazu zählt besonders der Weg zur Arbeit oder Ausbildung. Für alle, die dafür nicht das eigene Auto nutzen, steigt die Chance deutlich, dass im Alltag mehr Wege zu Fuß, mit Bus und Bahn oder per Rad zurückgelegt werden.

Auch spielt die Wahl des Wohnortes, dessen Umfeld und die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrradnetz ein wichtige Rolle bei der späteren Verkehrsmittelwahl. Mobilität (nicht nur die eigene sondern ggf. auch die selbstständige Mobilität der Kinder) kann hier oft noch viel stärker ein Entscheidungskriterium sein.

Die Vorteile eines multimobilen Lebensstils entstehen durch mehr Bewegung per Fuß oder Rad, gesparte Kosten durch das nicht mehr notwendige Erst- oder Zweit-Kfz und natürlich das gute Gefühl, auch etwas für saubere Luft, den Klimaschutz und mehr Stadtqualität getan zu haben. Und auch wenn Du nicht jeden Weg zu Fuß gehst oder mit dem Rad fährst, bleibst Du ohne eigenes Auto flexibel. Im Carsharing kann genau das Kfz gebucht werden, was für den Zweck erforderlich ist – vom Zweisitzer bis zum Kleinbus. Das Radverleihsystem ergänzt mit seinen bald 600 Fahrrädern in Dresden das Angebot im öffentlichen Verkehr.

Aus städtischer Sicht sorgt weniger Kfz-Verkehr für positive Effekte bei der Luftqualität, weniger Lärm und weniger Parkdruck. Ein Carsharingfahrzeug ersetzt in Dresden aktuell zwischen sechs und zehn private Pkw, die dann nicht mehr an der Straße parken. In einer Straßenbahn von 45 Metern Länge finden bequem 160 Leute Platz. Das ersetzt eine Autoschlange von über 700 Metern Länge. Letztlich nützt weniger Kfz-Verkehr auch dem Teil des städtischen Wirtschaftsverkehrs, der aus verschiedenen Gründen nicht auf Lastenräder oder Elektroroller umsatteln kann.

Drucken

Partner