Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/laerm/c_025.php 23.06.2015 16:19:04 Uhr 18.10.2017 20:15:24 Uhr

Zielwerte und Lärmwirkungen

Lärm kann den Menschen belasten:

  • Störungen des Schlafes
  • Stressreaktionen im Herz-Kreislauf-System
  • Beeinträchtigung der Erholung
  • Minderung des psychischen Wohlbefindens
  • Beeinflussung der Leistungsfähigkeit
  • Behinderung der Kommunikation

Lärm kann soziale Folgen haben:

  • Änderung des Sozialverhaltens
  • Beschränkung der Wohnmöglichkeiten
  • Änderung der Sozialstruktur von ganzen Stadtteilen

Ziele für den Schallschutz

Aufgrund der beträchtlichen Auswirkungen von Lärm hat der Arbeitskreis Lärmwirkungsfragen beim Umweltbundesamt folgende Ziele für einen angemessenen Schallschutz formuliert:

innerhalb von Wohnungen:

  • nachts unter 25 bis 30 dB(A)
  • tags unter 30 bis 35 dB(A)

außerhalb des Hauses:

  • tags unter 50 bis 55 dB(A)

Tagsüber ist bei Dauerschallpegeln ab 50 dB(A) außerhalb des Hauses zunehmend mit Störungen der Kommunikation und mit Beeinträchtigungen des psychischen und sozialen Wohlbefindens zu rechnen.

Oberhalb von 60 dB(A) tags und 55 dB(A) nachts reichen geschlossene Normalfenster nicht mehr aus, um Lärmschutz zu gewährleisten.

Bei Pegeln über 65 dB(A) liegen außen kaum noch akzeptable Kommunikationsbedingungen vor. Die Anwohner stark befahrener Straßen sind zudem einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausgesetzt.

Drucken

Partner