Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/feuerwehr/brandschutz/c_040.php 14.09.2017 13:23:26 Uhr 23.10.2017 15:32:51 Uhr
Feuerwache Pillnitz, Feuerwehrleute vor Fahrzeugen
© Amt 37

Freiwillige Feuerwehr Dresden Stadtteilfeuerwehren

Die im Jahr 1863 gegründete Freiwillige Feuerwehr besteht aus 21 Stadtteilfeuerwehren (STF), deren Standorte um das Zentrum der Landeshauptstadt angeordnet sind. In den Stadtteilfeuerwehren leisten gegenwärtig mehr als 45 Kameradinnen und über 570 Kameraden aktiven Dienst. Weitere etwa 450 Frauen und Männer sind Mitglied der Alters- und Ehrenabteilungen. 

In den Stadtteilfeuerwehren sind 20 Jugendfeuerwehren organisiert. Weitere Jugendfeuerwehren werden durch die Berufsfeuerwehr in der Feuerwache Striesen und Altstadt betreut. Die Jugendarbeit mit den gegenwärtig mehr als 300 Kinder und Jugendlichen ist enorm wichtig. Viele Feuerwehrangehörige sind über die Jugendfeuerwehr zu den aktiven Abteilungen gekommen. Ohne die Jugendfeuerwehren gäbe es erheblich größere Personalsorgen im Bereich der Stadtteilfeuerwehren. Außerdem bietet die Jugendfeuerwehr ihren Mitgliedern eine sinnvolle Freizeitgestaltung. 

Die Freiwillige Feuerwehr, mit ihren ehrenamtlich tätigen Angehörigen in den Stadtteilfeuerwehren, wirkt im Gesamtsystem des abwehrenden Brandschutzes, des Katastrophenschutzes und bei technischen Hilfeleistungen mit. Einige Stadtteilfeuerwehren leisten zudem kulturelle und organisatorische Arbeit im Zuständigkeitsbereich.

Wer Mitglied in einer Stadtteilfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Dresden oder einer Jugendfeuerwehr werden möchte, kann sich entweder direkt an die Stadtteilfeuerwehr, die dem Wohnsitz am nächsten ist, oder an die Geschäftsstelle der Freiwilligen Feuerwehr wenden.

Das Blasorchester der Feuerwehr Dresden –BO112–, dem 34 Frauen und Männer angehören, ist auch Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Dresden. 

Drucken