Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/wohnen/wohnhilfen/wohnungslosigkeit/konzept.php 05.09.2017 15:17:21 Uhr 14.12.2017 23:37:36 Uhr

Konzept zur Wohnungsnotfallhilfe

Mit dem Stadtratsbeschluss (A0539/12) vom 18. Oktober 2012 wurde die Erstellung eines „Konzept zur integrierten Versorgung von wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen in Dresden“ gefordert. Das Konzept wird bis Januar 2017 unter Federführung des Sozialamtes der Landeshauptstadt Dresden erarbeitet. Ziel ist es, den aktuellen Stand der Wohnungsnotfallhilfe zu analysieren und weiterführende Aufgaben zur Verbesserung der sozialen Integration wohnungsloser Menschen abzuleiten. Schwerpunkte sind dabei die Anpassung der Hilfen an unterschiedlichen Bedarfsgruppen, der Ausbau der Prävention sowie die Gestaltung der Schnittstellen aller verantwortlichen Hilfe- und Versorgungssysteme.  

Über eine Auftaktveranstaltung und zwei Workshops sowie die Möglichkeit zur schriftlichen Stellungnahme können sich alle Akteure der Wohnungsnotfallhilfe an der Erstellung des Konzeptes beteiligen. Einbezogen werden die freien Träger der Wohnungsnotfallhilfe und angrenzender Bereiche, der Geschäftsbereich Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen sowie Fachämter der Landeshauptstadt Dresden, das Jobcenter Dresden, der Paritätische Wohlfahrtsverband, ein Wohnungsunternehmen, der Kommunale Sozialverband und interessierte Stadträte.

Drucken

Partner