Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/10/pm_025.php 12.10.2017 09:55:06 Uhr 19.10.2017 18:14:20 Uhr
12.10.2017

„Fotografie im Austausch“ in der Galerie 2. Stock

Am 20. Oktober Midissage anlässlich 25 Jahre Städtepartnerschaft Columbus – Dresden

Am 20. Oktober begrüßt Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch um 18 Uhr Gäste aus Columbus (Ohio) und Dresden in der Galerie 2. Stock des Neuen Rathauses zu einer Midissage. Die Ausstellung „Fotografie im Austausch“ von befreundeten Fotoklubs beider Städte entstand anlässlich des 25. Geburtstages der Städtepartnerschaft zwischen Columbus und Dresden und ist noch bis zum 1. November zu sehen. Einführende Worte spricht Dr. Siegfried Kirchberg, 1. Vorsitzender des Fotoklub Exakta Dresden e. V.

Musikalisch umrahmt wird der Abend von dem Musikerduo Manfred Kugler (Piano) und Thomas Poscharsky (Posaune). Mark E. Fohl vom Westbridge-Camera-Club Columbus und Manfred Zabel vom Fotoklub Exakta Dresden e. V. stellen gemeinsam den Fotoaustausch vor.

Seit 2005 pflegen Hobbyfotografen aus beiden Städten ihren Austausch. Mark E. Fohl aus Columbus war 2005 mit einem Künstlerstipendium für drei Monate in Dresden und lernte dabei auch die Fotografen des Fotoklub Exakta kennen. Daraus entwickelte sich eine Freundschaft und die Idee einer Zusammenarbeit. Wie geht die? Ganz einfach: Die beiden Fotoklubs schicken einander Mappen mit ausgewählten Fotoabzügen per Post zu. Diese Fotos werden von mehreren Fotoklubs in Dresden und Columbus juriert. Mehr als 70 Fotofreunde bewerten jeweils in beiden Städten die Bilder. Sie haben die Qual der Wahl, denn alle Fotos sind etwas Besonderes. Schließlich werden 1. und 2. Plätze für die besten Fotoarbeiten vergeben. Die Ausstellung in der Galerie 2. Stock zeigt Fotos aus den bisherigen sieben Austausch-Mappen und einige aktuelle Arbeiten von Fotografen beider Fotoklubs.

Columbus, Hauptstadt von Ohio im Mittleren Westen der USA, ist seit Juni 1992 eine von insgesamt 13 Partnerstädten Dresdens. Trotz der großen Entfernung sind viele Menschen mit ihr verbunden. So gibt es beispielsweise seit fast 20 Jahren regelmäßig einen Künstleraustausch, bei dem für jeweils fünf Wochen Grafiker in der jeweiligen Partnerstadt arbeiten. Folgeprojekte wie zum Beispiel gemeinsame Ausstellungen bereichern die Städtepartnerschaft. Studenten der Ohio State University sind jeden Sommer für zwei Monate in Dresden, um Deutsch zu lernen und die Gegend kennenzulernen. Sportlich wird es immer im Herbst, wenn Läufer nach Columbus bzw. Dresden fahren und am Marathon teilnehmen, der in beiden Städten am gleichen Tag stattfindet. Die Marathonläufer aus Columbus werden selbstverständlich bei der Midissage am 20. Oktober anwesend sein.

Einladungsflyer Fotografie im Austausch
© Fotomontage: Manfred Zabel, Fotoclub Exakta Dresden e. V.

Drucken