Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/06/pm_084.php 23.06.2017 13:57:24 Uhr 14.12.2017 09:03:43 Uhr
19.06.2017

Dresdens Wirtschaft wächst: Philip Morris baut neues Hightech-Werk in Dresden

Starkes Bekenntnis zum Technologiestandort Dresden 

Der weltweit größte privatwirtschaftliche Hersteller von Tabakprodukten, Philip Morris International, hat heute, Montag, 19. Juni 2017, angekündigt etwa 290 Millionen Euro (320 Millionen US-Dollar) zu investieren und ein neues Hightech-Werk in Dresden zu bauen. 

"Seit über einem Vierteljahrhundert lenkt Philip Morris jetzt die Geschicke der f6 Cigarettenfabrik. In dieser Zeit hat das Unternehmen immer wieder investiert und auf Innovationen gesetzt. Der Bau des neuen Werkes ist erneut ein starkes Bekenntnis zu Dresden. Ich freue mich, dass Philip Morris mit dieser Entscheidung Arbeitsplätze sichert und viele neue schafft. Einmal mehr investiert ein Global Player in den Wirtschafts- und Technologiestandort Dresden, um von den exzellenten Kompetenzen in Bereichen wie Maschinen- und Anlagenbau, Mikroelektronik, Nanotechnologie oder Verpackungs- und Energietechnologie zu profitieren", erklärt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. 

Die Tabakindustrie hat eine lange und erfolgreiche Historie in Dresden, die vor allem durch die Marke f6 repräsentiert wird. Im Jahr 1900 errichtete Herr Georg A. Jasmatzi eine Zigarettenfabrik auf der Glashütter Straße. Nach einer wechselvollen Geschichte übernahm Philip Morris International 1990 die Geschäfte. Seit 1998 produziert das Werk unter dem Namen f6 Cigarettenfabrik GmbH Co. KG. Durch fortlaufende Investitionen sowie den Ausbau von Produktionsanlagen führt das Unternehmen die Tradition auf höchstem technischem Niveau fort und ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt.

Drucken