Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/gruenes-dresden/veranstaltungen/gartenspaziergaenge.php 06.07.2017 11:43:24 Uhr 24.10.2017 11:25:08 Uhr

Dresdner Gartenspaziergänge

Das Thema 2017: Öffentliche Grünanlagen der 1950er und 1960er Jahre

Die Idee, in diesem Jahr öffentliche Grünanlagen der 1950er und 1960er Jahre zu besuchen, ergab sich aus dem 2016 abgeschlossenen Forschungs- und Vermittlungsprojekt ‚Nachhaltig gut. Das Stadtgrün der Nachkriegsmoderne - Qualitäten öffentlicher Grünanlagen der 1950er und 1960er Jahre - erkennen und kommunizieren‘.

Das Projekt initiierten der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland e. V. (BHU) und die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK) e. V., Arbeitskreis ‚Kommunale Gartendenkmalpflege‘ gemeinsam mit der TU Berlin, Institut für Stadt- und Regionalplanung.

Auch in Dresden gibt es zahlreiche öffentliche Grünanlagen der 1950er und 1960er Jahre. Zu finden sind Zeugnisse aus dieser Epoche der Landschaftsarchitektur unter anderem im Gelände der TU Dresden, auf dem Heidefriedhof, im Hechtpark oder im Großen Garten. Auch Plastiken und Wasserspiele entstanden in dieser Zeit.

Die „Dresdner Gartenspaziergänge“ möchten dazu beitragen, dass diese Grünanlagen und Kunstwerke wieder bekannter werden und sie die Wertschätzung bekommen, die sie verdienen.

Skulptur: "Studentische Jugend" von Wieland Förster (1961-1964 geschaffen); St.-Peterburger-Straße 25
© Cornelia Borkert

Zur 17. Saison der „Dresdner Gartenspaziergänge“ mit sechs geführten Touren laden das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Dresden, der Bund der Deutschen Landschaftsarchitekten, Landesgruppe Sachsen e. V. (bdla) und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) wieder gemeinsam ein.

Programm:

Grünanlage Ruscheweg/Karl-Liebknecht-Straße in (Dresden-Hellerau)

Mittwoch, 31. Mai 2017, 16 Uhr

Führung: Claudia Blaurock (Blaurock Landschaftsarchitektur) und Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Dresden

Treffpunkt: Ruscheweg/Karl-Liebknecht-Straße in Dresden-Hellerau ÖPNV: HSt. Heinrich-Tessenow-Weg; STRAB 8

Dendrologische Führung im Gelände der Technischen Universität

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17 Uhr

Führung: Rudolf Schröder

Treffpunkt: TU Dresden, Hülssebau, Zugang Helmholtzstraße 10, 01069 Dresden ÖPNV: HSt. Münchner Platz; STRAB 3, 7, 8

Heidefriedhof

Mittwoch, 5. Juli 2017, 17 Uhr

Führung: Birgit Pätzig, Landschaftsarchitekturbüro Haufe Lohse Pätzig Dresden

Treffpunkt: Eingang Heidefriedhof, Moritzburger Landstraße 299, 01129 Dresden ÖPNV: HSt. Heidefriedhof; Bus-Linie 80

Brunnentour 1 (Altstadt - Glasbrunnen; Elefant im Wohnhof Weiße Gasse; Brunnen Kulturpalast)

Mittwoch, 16.08.2017, 16 Uhr

Führung: Glasbrunnen: Jochen Hänsch, Elefant: Stephanie Jäger, Kulturpalastbrunnen: Detlef Eilfeld und Büro Kretzschmar&Partner

Treffpunkt: Glasbrunnen, Grunaer Str. 2, 01069 Dresden ÖPNV: HSt. Pirnaischer Platz, STRAB 1, 2, 3, 4, 7; Bus-Linien 62, 75

Brunnentour 2 (Johannstadt - „Flugwille des Menschen“ und Zwillingsbrunnen)

Mittwoch, 30.08.2017, 17 Uhr

Führung: Landschaftsarchitektur-Büro Grohmann und Eberhard Grundmann

Treffpunkt: Flugwille des Menschen, Güntzstraße/Ecke Striesener Straße (gegenüber St.-Benno-Gymnasium), 01307 Dresden ÖPNV: HSt. Benno Gymnasium; Bus-Linie 62 oder STRAB Linie 13

Die historischen Gartenanlagen der Technischen Universität Dresden - Freiflächengestaltung der 1950er Jahre

Mittwoch 13. September 2017, 16 Uhr

Führung: Prof. Dr. Marcus Köhler, TU Dresden, Institut für Landschaftsarchitektur, Professur für Geschichte der Landschaftsarchitektur

Treffpunkt: Helmholtzstraße 10 / Innenhof Hülssebau, 01069 Dresden ÖPNV: HSt. Münchner Platz; STRAB 3, 7, 8

Zur Beachtung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Gartenspaziergängen

Kontakt Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft

Über die Dresdner Gartenspaziergänge

Die „Dresdner Gartenspaziergänge" sind Teil einer bundesweiten Palette von öffentlichen Gartenveranstaltungen unter der BDLA-Marke „Gartenwelten".

Initiiert wurden die „Dresdner Gartenspaziergänge" im Jahr 2001 bei der ersten Teilnahme der Landeshauptstadt Dresden am Bundeswettbewerb „Entente Florale" vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA).

Insgesamt standen seit dem Jahr 2001 mehr als 120 öffentliche und private Park- und Grünanlagen in Dresden und der unmittelbaren Umgebung auf dem Programm.

Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Dresden, der BDLA und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) sind Partner bei der Organisation und Durchführung der "Dresdner Gartenspaziergänge".

Unter einem speziellen Jahresmotto bieten wir geführte Spaziergänge durch Werke und Objekte der Landschaftsarchitektur, wie zum Beispiel private und öffentliche Gärten, innerstädtische Freiräume und Landschaften/Landschaftsteile an. Die Veranstaltungen sind ehrenamtlich organisiert und kostenfrei.

Drucken

Partner