Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wissenschaft/forschungseinrichtungen/helmholtz.php 26.11.2015 13:22:52 Uhr 19.09.2019 22:12:39 Uhr

Helmholtz-Gemeinschaft

Die Helmholtz-Gemeinschaft erforscht mit ihren Großgeräten insbesondere Systeme von hoher Komplexität, die Mensch und Umwelt bestimmen. In Dresden betreibt die Helmholtz-Gemeinschaft das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und einen Standort des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat vier Forschungsstandorte in Dresden, Freiberg, Leipzig und Grenoble mit rund 1.000 Beschäftigten. In strategischen Kooperationen mit nationalen und internationalen Partnern bearbeitet das Zentrum neue, für die moderne Industriegesellschaft drängende Themenfelder.

Das HZDR verfügt über eine weltweit beachtete Forschungsinfrastruktur mit einmaligen Großgeräten. Sie bieten einzigartige Experimentiermöglichkeiten und stehen auch externen Nutzern aus Forschung und Wirtschaft zur Verfügung.

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein Zentrum der Helmholtz-Gemeinschaft und eines der Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung.

In Dresden erforscht das DZNE Stammzellen im Kontext neurodegenerativer Erkrankungen und untersucht die Bedeutung von »neugebildeten Nervenzellen« (Adulte Neurogenese) für Prävention, Kompensation und Therapie.

Der Dresdner Standort des DZNE fügt sich in das Netzwerk des CRTD ein und baut auf dem Dresdner Schwerpunkt in Entwicklungsbiologie, Stammzellforschung und Plastizitätsforschung auf.

Drucken

Partner