Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsstandort/branchenvielfalt/kulturwirtschaft/kreativraumfoerderung.php 17.01.2022 16:46:35 Uhr 20.01.2022 15:02:37 Uhr

Kreativraumförderung in Dresden

Förderung für die Herstellung von Räumen für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Aktueller Aufruf Kreativraumförderung

Die Kreativraumförderung 2021 kann vom 17. Dezember 2021 bis zum 10. Februar 2022 auf der Grundlage der Fachförderrichtlinie Kultur- und Kreativwirtschaft beantragt werden. Ein FAQ zum Antragsprozedere finden Sie im Musterantrag.

Informationen zum Verfahrensablauf finden Sie ebenfalls aufbereitet. Alle Informationen liegen auch unter Dokumente zur Unterstützung bei der Antragstellung bereit.

Vereinbaren Sie jetzt Beratungstermine unter kreativraumfoerderung@dresden.de.

Zur Unterstützung der Modernisierung und Bereitstellung von Räumen für die Kultur- und Kreativwirtschaft stellt die Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Kreativraumförderung Mittel bereit, welche Maßnahmen und Projekte unterstützen, die zur Verbesserung der Raumsituation von Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft beitragen.

Eine Expertenkommission mit Beteiligung des Branchenverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft, Wir gestalten Dresden, bewertet die Förderanträge, die im Antragszeitraum an das Amt für Wirtschaftsförderung gestellt werden können. Die Jury gibt Empfehlungen und schlägt geeignete Projekte auf der Grundlage der Fachförderrichtlinie vor.

Antragseinreichung

Sämtliche Unterlagen sind per Computer auszufüllen und auszudrucken. Für eine fristgerechte Einreichung ist das Datum des Posteingangs entscheidend. Der unterschriebene Antrag ist postalisch im Original einzureichen bei:

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Wirtschaftsförderung
Postfach 120020
01001 Dresden

Um uns die Bearbeitung zu vereinfachen bitten wir darum, den Antrag ohne Unterschrift zusätzlich in elektronischer Form an die Adresse kreativraumfoerderung@dresden.de zu senden.

Wichtige Fragen zur Förderung

Wer kann eine Förderung beantragen?

  • Einzelunternehmen, Kleinst- und Kleinunternehmen (bis 49 Mitarbeiterinnen)
  • der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • mit Sitz oder selbstständigen Zweigniederlassung in Dresden

Was wird gefördert?

  • Investive Maßnahmen in die Raumausrüstung
  • Instandsetzungs- & Modernisierungsmaßnahmen
  • Maßnahmen, um Energie zu sparen

Welche Dokumente sind einzureichen?

  • vollständig ausgefüllter Antrag „Kreativraumförderung“ (Anlage 1)
  • Nachweis über De-minimis-Beihilfen (Anlage 2)
  • individueller Nachweis einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit
  • vollständige Kopie des Mietvertrages oder des Grundbuchauszuges (bei Eigentumsverhältnis)
  • bei Miet- oder Pachtverhältnis: Einverständniserklärung der Vermietung/der Eigentümerin/des Eigentümers bzgl. der Baumaßnahmen
  • fotografische Dokumentation des baulichen Ist-Zustandes
  • Nachweis über „steuerrechtliche Behandlung“ (vorsteuerabzugsberechtigt oder nicht)
  • gegebenenfalls: Vertretungsberechtigung bei juristischen Personen
  • gegebenenfalls: Information zum Stand des Baugenehmigungsverfahrens, wenn ein solches notwendig ist

Dokumente zur Unterstützung bei der Antragstellung

Hinweis: Bis zur Unterschrift des Stadtratsbeschlusses "Neufassung der Fachförderrichtlinie Kultur- und Kreativwirtschaft" (V1034/21) startet dieser Aufruf auf der Grundlage der alten "Fachförderrichtlinie Kreativraumförderung".

Vereine, die bereits eine kommunale Förderung bei der Landeshauptstadt Dresden (Projekt- oder Institutionelle Förderung) beantragt und/oder erhalten haben, sind nicht generell von der Kreativraumförderung ausgeschlossen. Zu beachten ist, dass die Fördergegenstände verschieden sein müssen.

Für Maßnahmen zur Herstellung von Barrierefreiheit nutzen Sie bitte bevorzugt folgende Förderinitiativen:

Die Sächsische Aufbaubank unterstützt Existenzgründer*innen sowie junge Unternehmen innerhalb einer fünfjährigen Existenzgründerphase. Gefördert werden die zur Aufnahme bzw. Festigung einer selbstständigen wirtschaftlichen Tätigkeit betrieblich bedingten Investitionen und Betriebsmittel. Nähere Informationen finden Sie hier.

Drucken

Partner