Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/arbeiten/arge/arbeitnehmer/vermittlung/100_reha.php 20.03.2019 14:23:47 Uhr 19.09.2019 22:29:18 Uhr

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Leistungen zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben können körperlich, geistig oder seelisch beeinträchtigte Personen erhalten, deren Aussichten, beruflich integriert zu werden oder zu bleiben, nicht nur vorübergehend wesentlich gemindert sind und die deshalb Hilfen zur Teilhabe am Arbeitsleben benötigen. Die Leistungen sollen Schwierigkeiten beseitigen oder mildern, die eine Berufsausbildung oder Ausübung erschweren oder unmöglich erscheinen lassen.

Rehabilitationsträger

Träger dieser Hilfen können u.a. sein (§ 6 SGB IX):

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Jugendhilfeträger
  • Sozialhifeträger

Voraussetzung für den Zugang zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ist ein durch einen der genannten Träger festgestellter Rehabilitationsbedarf.

Ist die Bundesagentur für Arbeit Rehabilitationsträger, werden durch das Jobcenter Dresden in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Dresden für Anspruchsberechtigte nach dem SGB II Hilfen vorrangig nach den allgemeinen Förderbestimmungen des SGB IX und SGB III erbracht.

Hilfen nach den allgemeinen Förderbestimmungen

  • Unterstützung durch Beratung und Vermittlung
  • Bewerbungskosten
  • Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen
  • Förderung der Aufnahme einer Beschäftigung
  • Förderung der Aufnahme einer niedrig entlohnten oder selbständigen Tätigkeit (Einstiegsgeld)
  • Förderung der Berufsausbildung
  • Förderung der beruflichen Weiterbildung

Reichen die allgemeinen Leistungen aufgrund der Art oder Schwere der Behinderung nicht aus, werden besondere Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erbracht.

Besondere Leistungen

  • Maßnahmen in einer besonderen Einrichtung für behinderte Menschen (Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke)
  • sonstige auf die besonderen Bedürfnisse des behinderten Menschen ausgerichtete Maßnahmen

Sind andere Träger als die Bundesagentur für Arbeit für die Teilhabe am Arbeitsleben zuständig, so sind Leistungen des Jobcenters Dresden, die über den Bezug von Arbeitslosengeld II hinausgehen, ausgeschlossen.

Drucken

Partner