Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/tourismus/sehen/kunstundkultur/museen-in-dresden.php 14.02.2020 14:37:18 Uhr 02.04.2020 02:12:24 Uhr
Ein Membrandach überspannt den Hof des Residenzschlosses, Sitz der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.
© Kathrin Ehrenreich

Museen in Dresden

Die Kunst- und Kulturmetropole Dresden bietet ihren Besuchern eine facettenreiche Museumslandschaft. Die Auswahl reicht von Museen und Ausstellungen zur Geschichte über Weltkunst bis zu Technik, Wissenschaft und zeitgenössischer Kunst und vielem mehr.

Ausstellungsempfehlung:

"Der Nächste, bitte! Die besten Bilder des Heinrich-Zille-Karikaturenpreises 2020"

Ort: Galerie Komische Meister Dresden (Untergeschoss der QF-Passage)

Neben den Preisträger-Cartoon des Leipzigers Beck werden ebenso Werke von deutschlandweit bekannten Humor-Zeichnern wie Tetsche, Nel, Uwe Krumbiegel oder Barbara Henniger gezeigt. Titel der Ausstellung ist „Der Nächste, bitte!“. Viele Karikaturen nehmen das Gesundheitssystem aufs Korn und werfen einen heiteren oder auch bitterbösen Blick auf echte und eingebildete Krankheiten oder moderne Zipperlein.

Der Heinrich-Zille-Karikaturenpreis wird seit 2018 von der Stadt Radeburg in Kooperation mit der Galerie Komische Meister ausgelobt. Die Galerie Komische Meister Dresden in der QF-Passage ist ein gemeinsames Projekt der Galerie mit der Dresden Information, die sich in direkter Nachbarschaft zur Ausstellung befindet.

Karikatur mit dem Titel Landversorgung. An einem gelben Bäckerstand auf einem Marktplatz sagt die Kunding "Ich habs am Knie..." und die Verkäuferin "Entschuldigung, das ist der Bäckerwagen. Der Arzt kommt übermorgen.".

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Mit über 450 Jahren sind die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden heute der älteste und zweitgrößte Museumsverbund in Deutschland und zeigen in ihren Museen Meisterwerke von Weltrang. Bekannt sind besonders das Historische Grüne Gewölbe und das Neue Grüne Gewölbe – die Schatzkammern der Wettiner – sowie die Gemäldegalerie Alte Meister mit Raffaels "Sixtinischer Madonna".

Museenlandschaft mit breitgefächerter Thematik

Seit 2005 bietet die Stadt ihren Besuchern eine weitere reizvolle Ausstellung, vor allem für Liebhaber der bildenden Kunst: Die Städtische Galerie Dresden vereint mehr als zwei Jahrhunderte der hiesigen Kunstgeschichte. Die Thematik der anderen Dresdner Museen ist ebenfalls weitreichend, von Stadt- und Militärgeschichte über die Technischen Sammlungen bis zum Buchmuseum und Museen zu Ehren bekannter Dresdner Persönlichkeiten, wie Kästner oder Kügelgen. Vor allem bei Kindern und Schülern beliebt ist auch das Deutsche Hygiene-Museum.

* Freier Eintritt in die bekanntesten Museen und Ausstellungen: Gemäldegalerie Alter Meister und Skulpturensammlung bis 1800, Mathematisch-Physikalischer Salon, Porzellansammlung, Die Königlichen Paraderäume Augusts des Starken und das Porzellankabinett, Kupferstich-Kabinett, Münzkabinett, Neues Grünes Gewölbe, Renaissanceflügel, Riesensaal der Rüstkammer, Türckische Cammer, Albertinum mit Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart, Kunsthalle im Lipsiusbau, Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung, Sonderausstellungen im Japanischen Palais, Joseph-Hegenbarth-Archiv, Hausmannsturm

Drucken

Partner