Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/rad-fuss/radschnellwege.php 28.09.2022 12:22:50 Uhr 07.12.2022 11:38:49 Uhr
Zu sehen ist ein Radschnellweg mit mehreren Radfahrenden
© Adobe Stock/photoschmidt

Radschnellwege

Studien, Pläne und Maßnahmen der Landeshauptstadt Dresden

Kurz und knapp

Um den Radverkehr zu fördern, sollen Radschnellwege als Teil des städtischen Netzes geschaffen und mit ihnen ein Anschluss an das Umland hergestellt werden. Als Folge einer landesweiten Studie des Freistaates Sachsen untersuchte ein beauftragtes Ingenieurbüro im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zunächst vier Korridore auf städtischem Gebiet. Ziel war es detailgenaue Verbindungen zu ermitteln, welche den Anforderungen an gemeindeübergreifende Radschnellwege gerecht werden. 

Anhand der Machbarkeitsstudie konnten für die vier Korridore jeweils Vorzugsrouten ermittelt werden:

  • Radebeul-Coswig (ca. 14 Kilometer)
  • Freital (ca. 9 Kilometer)
  • Radeberg (ca. 14 Kilometer)
  • Heidenau-Pirna (ca. 17 Kilometer)

Die Ergebnisse fließen in die Vorstudien des Freistaates Sachsen ein und bilden die Grundlage für Fördermittelanträge für weitere Planungsphasen.

Die Abbildung zeigt eine Karte von Dresden und Umgebung, die vier Korridore und jeweilig ermittelte Vorzugsrouten, jeweils in Richtung Radebeul-Coswig (ca. 14 Kilometer), Freital (ca. 9 Kilometer), Radeberg (ca. 14 Kilometer) und Heidenau-Pirna (ca. 17 Kilometer)
Vier Korridore für Radschnellwege in und um Dresden wurden untersucht

Drucken

Partner