Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/rad-fuss/elberadweg/strecke/rechts.php 10.07.2020 11:20:31 Uhr 30.07.2021 23:06:20 Uhr

Streckenverlauf rechts der Elbe

Von Birkwitz nach Radebeul

Der rechtsseitige Elberadweg von Birkwitz bis zur Niederwarthaer Brücke ist durchgängig befahrbar, jedoch in Teilabschnitten noch nicht ausgebaut. Trotz der bestehenden Netzlücken, die nur durch die Nutzung von Hauptverkehrsstraßen und historischen Wegestücken oder aber durch Wechseln auf die linke Elbeseite umfahrbar sind, besitzt auch der rechtsseitige Elberadweg große landschaftliche Attraktivität.

Die Route führt ab der Stadtgrenze in Birkwitz auf einer mäßig befahrenen Straße über Söbrigen in Richtung Pillnitz. Direkt vor der Schlossmauer macht die Straße einen Rechtsbogen, hier ist der Straße um den Schlosspark herum zu folgen oder der Weg geradeaus aufs Schlossgelände und linkshaltend zur Fähre zu nutzen (Schiebestück).

Streckenverlauf Elberadweg

An der Pillnitzer Fähre wird bis Loschwitz (Blaues Wunder) oder Johannstadt (Fähre) der Wechsel auf die linke Elbeseite empfohlen.

Bei Nutzung der rechten Elbeseite führt der Weg ab Pillnitz über die Laubegaster Straße und die stark befahrene Pillnitzer Landstraße bis Wachwitz. Hier kann wahlweise ein teilweise unbefestigter Weg an der Elbe entlang bis zur Blasewitz-Loschwitzer Brücke (Blaues Wunder) genutzt werden. Nach der Unterquerung des Blauen Wunders führt der rechtsseitige Elberadweg über den Körnerweg (ca. 600 m historisches Großpflaster) in Richtung Stadtzentrum.

Ab dem Heilstättenweg in Loschwitz führt die Route in sehr gutem Zustand immer elbenah, vorbei an den Elbschlössern und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Dresdner Innenstadt. Über eine durchgängig asphaltierte Trasse führt der Elberadweg dann weiter bis in den Stadtteil Pieschen. Dort verläuft der Weg auf der Mole des Elbehafens mit einer großzügigen Brücke über die Hafeneinfahrt. Ab dem sogenannten Pieschener Winkel führt der Weg entlang der Hochwasserschutzanlagen bis zur Trachauer Straße.

Hier folgt man der Wegweisung über das innerstädtische Straßen- und Wegenetz. Die ausgewiesene Route führt über die Kötzschenbroder Straße, die Sternstraße und weiter auf einem Radweg durch den Gewerbepark bis zur Lommatzscher Straße, unter der Autobahn hindurch und links in die Grimmstraße bis nach Kaditz.

Die Route führt ab Kaditz wieder in Elbenähe über die Serkowitzer Straße bis zur westlichen Stadtgrenze. Am Ortsbeginn Radebeul-Serkowitz folgt man der Ausschilderung weiter auf dem Radweg bis Radebeul-Kötzschenbroda. Ab hier verläuft der rechtselbische Radweg gut ausgebaut weiter in Richtung Meißen.

Drucken

Partner