Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/mobilitaetsmanagement/multimobil/wie/070-Taxi-und-Co..php 20.12.2018 13:56:58 Uhr 22.10.2019 12:17:38 Uhr

Taxi und Co.

Taxistandorte

Das Taxi ist Teil des öffentlichen Verkehrsnetzes. Es schließt eine wichtige Lücke zu bestimmten Zeiten, bei bestimmten Zielen und auch für Personen mit Behinderungen oder Einschränkungen. Taxis sind für den Stadtverkehr unverzichtbar. Das Dresdner Funktaxi ist der größte Anbieter der Stadt.

Aber auch Mietwagen mit Chauffeur können gebucht werden. Diese Fahrdienste nach dem Prinzip des Ridesharings oder auch Ridepoolings sind Angebote, die mit Kfz und professionellen Fahrern die Fahrtwünsche einzelner Personen erfüllen und dabei auch bis zu drei weitere Personen mit ähnlichen Routenwünschen mitnehmen - eine Fahrt wird somit geteilt und wird so kostengünstiger, führt allerdings nicht immer auf dem kürzesten Weg zum Ziel. Ridesharing ist damit ein Angebot, dass zwischen dem klassischen Taxi und dem ÖPNV angesiedelt ist. Diese Services werden derzeit immer beliebter und in immer mehr Städten angeboten. Dieses Angebot ist nicht zu verwechseln mit der Mitnahme durch private Fahrer, die in Deutschland im erwerbsmäßigen Bereich noch verboten ist, sondern es handelt sich zumeist um gekennzeichneten "Mietwagenverkehr", der nach Personenbeförderungsgesetz genehmigt ist.

Seit Dezember 2018 ist ein solcher Dienst auch in Dresden aktiv. Er heißt CleverShuttle und bietet mit seiner 100%igen Elektroautoflotte innerhalb seines Betriebsgebietes (die erweiterte Dresdner Innenstadt) und zu bestimmten Betriebszeiten seine Dienste an. Die Buchung und Bezahlung erfolgt volldigital per App. Ein Anhalten der Fahrzeuge zum Einstieg auf der Strecke wie bei Taxen ist allerdings nicht möglich.

Alle weiteren Infos dazu im Internet unter clevershuttle.de/#cities oder in der gleichnamigen App für Android- oder Apple-Geräte.

Drucken

Partner