Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/luft/Genehmigungen.php 20.02.2020 13:03:32 Uhr 01.06.2020 19:17:55 Uhr

Genehmigungen

Technische Anlagen, die in besonderem Maße schädliche Einwirkungen auf die Umwelt hervorrufen können, müssen genehmigt werden.

Die Untere Immissionsschutzbehörde berät Sie gern über die Wege und die Form der notwendigen Antragstellung.

Aber auch bei Anlagen oder Tätigkeiten, die nicht explizit einer Genehmigung bedürfen, muss darauf geachtet werden, dass schädliche Umwelteinwirkungen verhindert werden. Im Beschwerdefall kann hier die Behörde auch nachträglich noch Auflagen erteilen, um den Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger

Staub- oder Lärmbelastungen

Gleichzeitig ist die Untere Immissionsschutzbehörde auch Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich oder ihr Umfeld durch Luftschadstoff-, Lärm- oder andere Immissionen gestört oder beeinträchtigt fühlen. Für Beschwerden wegen Baustellen, durch deren Betrieb erhebliche Staub- oder Lärmbelastungen verursacht werden, sind die Rufnummern 0351 488 61 48 (Staub, Abgase) und 0351 488 62 42 (Lärm, Licht) eingerichtet.

Rauchgasbelästigungen

Aber auch bei Rauchgasbelästigungen durch Kleinfeuerungsanlagen hilft die Untere Immissionsschutzbehörde.

Für die eigene Anlage ist direkt der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegermeister des Kehrbezirkes zuständig. Durch den Einsatz schadstoffarmer Brennstoffe in Kleinfeuerungsanlagen können auch deren Besitzer das Entstehen schädlicher Abgase so gering wie möglich halten.

Drucken

Partner