Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/klima-und-energie/klimaschutz/aktuelles/mobilitaetswoche.php 15.09.2022 15:26:35 Uhr 05.10.2022 08:17:05 Uhr

Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission und findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Bürgerinnen und Bürger können Mobilitätsangebote testen und sich auf verschiedenen Veranstaltungen informieren. Mehr als 2.000 Kommunen werden europaweit an der Aktionswoche teilnehmen und ein Zeichen für umwelt- und klimafreundliche Mobilität setzen. Dresden beteiligt sich und möchte so für weniger Lärm und Schadstoffe und ein mehr an Lebensqualität in der Stadt werben.

Die Ziele der Europäischen Mobilitätswoche sind:

  • umweltverträgliche Mobilitätsformen entdecken und vor Ort ausprobieren
  • Bürgerinnen und Bürger anregen, die Möglichkeiten einer klimafreundlichen Fortbewegung stärker zu nutzen und in ihren Alltag zu integrieren (auch über die Aktionswoche hinaus)

die Maskottchen der Mobilitätswoche Edda und Edgar auf unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln

Entsprechend der Dresdner Klimaschutzstrategie „Energie fürs Klima – Dresden schaltet.“ ist die Stärkung umweltverträglicher Verkehrsmittel wie ÖPNV, Rad- und Fußverkehr eines der wichtigsten Handlungsfelder zur Energieeffizienzsteigerung sowie zur Minderung von Treibhausgasen.

Der Klimaschutzstab der Landeshauptstadt Dresden koordiniert die Europäische Mobilitätswoche in Dresden. Verantwortlich für die einzelnen Aktionen sind die Veranstalter selbst. Kontaktieren Sie uns unter klimaschutz@dresden.de.

So sind Dresdens Bürgermeister mobil


  • OB Dirk Hilbert mit Fahrrad auf dem Schlossplatz
  • Detlef Sittel steigt in Bus ein
  • Annekatrin Klepsch mit Fahrrad vor dem Eingang zum Kulturrathaus
  • Jan Donhauser auf dem Fahrrad
  • Dr. Peter Lames auf dem Fahrrad vor der goldenen Pforte
  • Dr. Kristin Kaufmann in der Fahrradwerkstatt
  • Stephan Kühn steht neben Gerd Schuhmacher vom Verband der Körperbehinderten Dresden e. V. und dem Maskottchen Edgar
  • Eva Jähnigen steht in offener Straßenbahntür
OB Dirk Hilbert mit Fahrrad auf dem Schlossplatz Detlef Sittel steigt in Bus ein Annekatrin Klepsch mit Fahrrad vor dem Eingang zum Kulturrathaus Jan Donhauser auf dem Fahrrad Dr. Peter Lames auf dem Fahrrad vor der goldenen Pforte Dr. Kristin Kaufmann in der Fahrradwerkstatt Stephan Kühn steht neben Gerd Schuhmacher vom Verband der Körperbehinderten Dresden e. V. und dem Maskottchen Edgar Eva Jähnigen steht in offener Straßenbahntür

Besser verbunden

Motto der Europäischen Mobilitätswoche 2022

Die Europäischen Mobilitätswoche 2022 steht unter dem Motto „Besser verbunden“. Dies lässt sich grundsätzlich in zwei Richtungen denken: Auf der einen Seite steht das Verbinden von Orten im Mittelpunkt, was Mobilität und Verkehr betrifft. Darüber hinaus geht es aber auch darum, Menschen miteinander zu verbinden – seien es Nachbarn, Einheiten in Institutionen oder unterschiedliche Planungsebenen.

Programm 2022

Hinweise: Es kann kurzfristig Änderungen geben. Bitte informieren Sie sich über mögliche Änderungen auf dieser Seite oder beim jeweiligen Veranstalter.

Partner der Mobilitätswoche

  • Landeshauptstadt Dresden
  • AG nachhaltig mobil des Netzwerkes Dresden Nord
  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V. (ADFC)
  • BUND, Regionalgruppe Dresden - Reclaim the Streets (Zukunftsstadtprojekt)
  • Dresden zu Fuß (FUSS e. V.)
  • Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB)
  • Inpuncto Werkstätten der Lebenshilfe Dresden e. V.
  • Kind + Kegel – Das Familienmagazin
  • Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V.
  • Lokale Agenda 21 für Dresden e. V.
  • Nachhaltige Johannstadt 2025 (NaJo 2025)
  • NaturFreunde Dresden e. V.
  • Rad i.O. Dresden e. V.
  • S-Bahn Dresden
  • Städtische Bibliotheken Dresden
  • Zukunftsgestalten e. V.
  • Verkehrsclub Deutschland, Ortsgruppe Dresden (VCD)
  • Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)

Kampagne Multimobil

Signet zur Kampagne "Multimobil"

Es gibt viele Möglichkeiten jenseits des eigenen Autos in Dresden mobil zu sein. Mit einer cleveren Verknüpfung von Bus und Bahn, Radfahren, Carsharing und dem ein oder anderen Weg zu Fuß kommt man in Dresden gut voran.

Nähere Informationen dazu gibt es auf der Seite "Multimobil. Für Dich. Für Dresden."

Drucken

Partner