Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/hochwasser/stadtgebiete/Gefahren_durch_Fluesse.php 23.09.2020 13:10:32 Uhr 23.09.2020 20:57:01 Uhr

Gefahren durch Flüsse und Bäche

Je nach Wasserstand sind unterschiedliche Stadtgebiete und Gebäude von über die Ufer tretenden Flüssen und Bächen betroffen:

Hochwassergefahren an der Elbe

Im Themenstadtplan:

  • Der Themenstadtplan enthält Karten, die zeigen, welche Flächen bei welchem Wasserstand am Pegel Dresden-Augustusbrücke überschwemmt werden können. Geben Sie Ihre Adresse im Feld "Straße/Adresse suchen ein". Bei Auswahl des Pegelstandes (im Link als Beispiel 700 cm gewählt) sehen Sie, ob die Fläche bei diesem Pegelstand überschwemmt werden kann.


Im 3D-Stadtmodell:

  • Um die Qualität der Informationen zu Hochwassergefahren der Elbe zu erhöhen, sind die Ergebnisse hydrodynamisch-numerischer Modellierungen erstmals im 3D-Stadtmodell dargestellt. Abrufbar sind dort die durch Hochwasser der Elbe potentiell überschwemmten Flächen bei Wasserständen von 400 cm bis 1050 cm Pegel Dresden. Bei Anklicken eines beliebigen Punktes innerhalb einer Fläche klassifizierte Werte der Wasserspiegellagen, Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten ortskonkret angezeigt. Weiterhin enthalten sind schematische Darstellungen der Hochwasserschutzanlagen an der Elbe, Hochwassermarken sowie ein Link des Landeshochwasserzentrums zum aktuellen Wasserstand am Pegel Dresden und seiner voraussichtlichen Entwicklung.

    Weitere Erläuterungen sowie eine Anleitung zur Navigation im 3D-Stadtmodell finden Sie in der 3D-Anwendung unter der Rubrik Fachinformationen (runder Button mit kleinem "i").

    Technische Voraussetzungen sind eine gute Internetverbindung sowie ein Webgl-fähiger Webbrowser, wie etwa Chrome, Microsoft Edge, Firefox(64bit) oder Safari 9.

    Mit Klick auf das Bild wird die die 3D-Anwendung mit den Hochwasserthemen in einem neuen Fenster geöffnet.

Hochwassergefahren an Weißeritz, Lockwitzbach und anderen Gewässern

Die beim Augusthochwasser im Jahr 2002 überschwemmten Flächen veranschaulichen die Gefahren an Weißeritz, Lockwitzbach (Gewässer erster Ordnung) und anderen städtischen Gewässern (Gewässer zweiter Ordnung).


Weiterführende Aussagen zu Hochwassergefahren an der Elbe sowie den Gewässern erster und zweiter Ordnung im Stadtgebiet finden Sie in den jeweiligen Gewässersteckbriefen:

Defizitbereiche: Gebiete mit einem Schutzgrad kleiner HQ100

Die Stadt Dresden strebt für baulich genutzte Bereiche einen Schutz gegenüber Hochwasser an, wie es statistisch betrachtet in einem Zeitraum von 100 Jahren mindestens einmal eintreten kann. Es gibt jedoch Gebiete, in denen der bestehende Schutzgrad nicht verbessert werden kann oder trotz bereits ergriffener oder noch zu realisierender Maßnahmen unterhalb des angestrebten Schutzgrades von HQ100 verbleiben wird. Diese Defizitbereiche werden ebenfalls im Themenstadtplan dargestellt:


Gefahrenkarten

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) stellt interaktive Karten potentieller Hochwassergefahren im Freistaat Sachsen (Gefahrenkarten, Atlas der Hochwassergefährdung u. a.) und entsprechende Informationen bereit.

Drucken

Partner