Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/abfall-stadtreinigung/abfallberatung/abfallvermeidung/b_05-einkaufen.php 30.04.2021 12:46:58 Uhr 09.12.2021 14:09:12 Uhr

Bewusst einkaufen

Schon beim Einkauf entscheidet sich, wieviel Abfall später anfällt. Hier finden Sie Tipps, die Ihre Abfalltonnen entlasten, der Umwelt helfen und Ihre Geldbörse schonen.

  • Schreiben Sie eine Einkaufsliste. So kaufen Sie nur das ein, was Sie wirklich benötigen.
  • Wählen Sie beim Einkauf die richtige Packungsgröße und lassen Sie sich nicht von Rabatten für Großverpackungen locken.
  • Kaufen Sie Nachfüllpackungen für Seife, Wasch- und Reinigungsmittel.
  • Vermeiden Sie Portionsverpackungen, beispielsweise für Kaffeesahne oder Marmelade. Verzichten Sie auf Pröbchen und Miniaturpackungen.
  • Kaufen Sie Produkte, die nicht verpackt sind, z. B. auf Wochenmärkten oder in verpackungsfreien Supermärkten.
  • Selber Kochen und Backen spart Geld und Abfall. Fertiggerichte und Tiefkühltorten bringen eine Menge Verpackungsabfall mit.
  • Qualität und Langlebigkeit sollten wichtige Kriterien bei der Kaufentscheidung sein, egal ob Sie eine Kaffeemaschine oder einen Geschirrspüler kaufen.
    Nutzen Sie vorher unabhängige Testberichte, beispielsweise der Stiftung Warentest, oder lassen Sie sich bei den Verbraucherzentralen beraten, um Fehlkäufe zu vermeiden.
  • Leihen oder tauschen Sie Dinge, die Sie nicht ständig benötigen.
    Geräte kann man im Baumarkt mieten, die Leiter oder Bohrmaschine lässt sich mit Nachbarn teilen.
  • Bücher, CDs und DVDs können in Biblio-, Video- oder Mediatheken ausgeliehen werden.
  • Carsharing und Autovermietungen helfen, mobil zu bleiben, auch wenn man kein eigenes Auto besitzt.
Einkaufsliste im Supermarkt
Gewürze zum Abfüllen
Foto zeigt Standort Mobilitätsmanagement

Drucken