Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/wettbewerbe/Erlweinpreis-2020.php 21.04.2020 13:39:44 Uhr 22.10.2020 21:07:38 Uhr

Erlweinpreis 2020

Das Foto zeigt Hans Erlwein

Die Landeshaupstadt Dresden vergibt 2020 zum achten Mal den Erlweinpreis.

Hans Erlwein hat in seiner Wirkungszeit als Dresdner Stadtbaurat von 1904 bis 1914 zahlreiche Bauten für die Stadt entworfen und errichtet, mit denen er Maßstäbe für die gestalterische Bewältigung von Bauaufgaben für Profanbauten innerhalb eines sensiblen Stadtgefüges und deren Verknüpfung mit technischen Neuerungen im Industriebau setzte.

In Würdigung seiner Verdienste um die architektonische Qualität von in der Öffentlichkeit wirksamen Bauten vergibt die Landeshauptstadt Dresden seit dem 125. Geburtstag von Hans Erlwein im Jahr 1997 den Erlweinpreis. 

Der Erlweinpreis wird für Bauvorhaben vergeben, die sich insbesondere durch architektonische Qualität und Wirksamkeit in der Öffentlichkeit auszeichnen. Die Vergabe des Erlweinpreises der Landeshauptstadt Dresden steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters.

Der Preis

Der Erlweinpreis besteht aus einer Urkunde und einem Geldpreis in Höhe von 10 000 Euro für die Architektin/den Architekten bzw. die Ingenieurin/den Ingenieur sowie einer Urkunde und einer Plakette für die Bauherrin/den Bauherren. Die Jury kann den Preis auch unter mehreren Preisträgern aufteilen.

Die Bewerbung

Zur Bewerbung um den Erlweinpreis 2020 können Bauvorhaben eingereicht werden, die auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Dresden realisiert wurden und deren Fertigstellungstermin zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 31. Dezember 2019 lag. 

Private Bauherren werden ausdrücklich aufgefordert, sich mit ihren Bauvorhaben zu bewerben. 

Die Unterlagen zum Bauvorhaben, mindestens bestehend aus 

  • einer fotografischen Gesamtansicht des Bauvorhabens,
  • Aussagen zu Architektin/Architekt, Ingenieurin/Ingenieur, Bauherrin/Bauherr,
  • Realisierungszeitraum und Kosten,
  • Zweck des Vorhabens und textliche Erläuterungen zum Bauvorhaben, ggf. mit Angaben zu modernen Lösungen für die barrierefreie Gestaltung für Menschen mit Behinderungen,
  • Lageplan M 1:1 000 mit genauem Standort des Bauvorhabens und Darstellung der näheren Umgebung sowie aussagefähigen Grundriss- und Schnittdarstellungen

sind für die Präsentation im Rahmen der Jurysitzung auf max. zwei Tafeln/Plakaten in der Größe DIN A1 (Querformat) zusammenzufassen.

Für die Jurysitzung und geplante Veröffentlichungen sind folgende Dateien digital einzureichen: 

  • druckfähige Einzel-Dateien aller in der Dokumentation verwendeten Bilder und Pläne im Format JPG/TIFF/BMP/PDF (Auflösung mind. 300 DPI) mit Angabe der Bildrechte
  • die eingereichten Präsentationsblätter im Format PDF
  • die textlichen Erläuterungen im Format DOCX.

Den Unterlagen ist eine durch den Einreicher unterzeichnete Erklärung über die Urheberschaft und die Einräumung von Nutzungsrechten an den eingereichten Werken zugunsten der Landeshauptstadt Dresden sowie eine Einwilligungserklärung zum Datenschutz beizufügen. Diese Erklärungen sind im Downloadbereich auf dieser Seite verfügbar.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury aus Vertretern der Stadtverwaltung, des Stadtrates, der TU Dresden, Fakultät Architektur, der Architektenkammer Sachsen, der Ingenieurkammer Sachsen, des Bundes Deutscher Architekten Sachsen und der Sächsischen Akademie der Künste, Klasse Baukunst. 

Die Preisverleihung erfolgt durch den Oberbürgermeister. 

Unterlagen und Tafeln/Plakate sind bis zum 17. Juli 2020 (Poststempel) bei der Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt, Erlweinpreis 2020 (61.1.1), Postfach 12 00 20, 01001 Dresden einzureichen oder können direkt beim Stadtplanungsamt im World Trade Center, Freiberger Straße 39, 01069 Dresden, 2. Etage, Zimmer 2301 während der Sprechzeiten abgegeben werden.

Drucken

Partner