Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/programm-zukunft-stadtgruen.php 17.04.2018 08:19:04 Uhr 07.12.2019 18:11:53 Uhr

Programm Zukunft Stadtgrün

Im Bild sind die Hochhäuer in Prohlis und das angrenzende Grün zu sehen.
Ausschnitt aus dem Fördergebiet Dresden-Südost

Das (damalige) Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) startete 2017 das neue Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung "Zukunft Stadtgrün" und stellte den Ländern dafür im Programmjahr 2017 insgesamt 50 Mio. Euro zur Verfügung. Der Freistaat Sachsen erhielt davon rund 4,9 Mio. Euro. Für das Programmjahr 2018 sind für Sachsen Mittel in gleicher Höhe vorgesehen.

Diese Finanzhilfen werden den Kommunen für Maßnahmen zur Verbesserung der urbanen grünen Infrastruktur bereitgestellt. Sie können eingesetzt werden, um öffentlich zugängliche Grün- und Freiflächen anzulegen, zu sanieren und/oder zu vernetzen sowie Quartiere im Zuge der baulichen Erhaltung als lebenswerte und gesunde Orte zu entwickeln. Neben der Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität soll auch ein Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas geleistet werden.

Gefördert werden insbesondere:

  • die Vorbereitung der Gesamtmaßnahme wie die Erarbeitung und Fortschreibung integrierter städtebaulicher Entwicklungskonzepte,
  • die Aufwertung und Qualifizierung des öffentlichen Raumes, des Wohnumfeldes sowie von Grün- und Freiflächen sowie die Instandsetzung, Erweiterung und Modernisierung von Gebäuden und öffentlicher Infrastruktur des Quartiers im Rahmen von quartiersbezogenen Stadtgrünmaßnahmen,
  • die Herstellung multifunktionaler Grün- und Freiflächen von ökologischer, sozialer und städtebaulicher Bedeutung,
  • die Vernetzung von Grün- und Freiräumen,
  • Bau- und Ordnungsmaßnahmen auf Grundstücken mit leerstehenden, fehl- oder mindergenutzten Gebäuden und von Brachflächen einschließlich Nachnutzung beziehungsweise Zwischennutzung durch Grün- und Freiflächen,
  • Maßnahmen der Barrierearmut beziehungsweise -freiheit,
  • die Beteiligung und Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern, hier auch im Rahmen des "Tags der Städtebauförderung", Quartiersmanagement und Leistungen von Beauftragten.

Bund, Land und Gemeinden beteiligen sich im Programm „Zukunft Stadtgrün“ zu je einem Drittel an den förderfähigen Gesamtkosten.

Logo der beteiligten Institutionen; Bund, Freistaat Sachsen, Stadtplanungsamt

Drucken

Partner