Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/efre/johannstadt/efre-gebiet-johannstadt_Energetische-Sanierung-Lindenhaus.php 07.08.2020 10:59:50 Uhr 30.09.2020 23:55:53 Uhr

Energetische Sanierung Lindenhaus

Verbesserung der energetischen Bilanz öffentlicher Gebäude 

Handlungsfeld Energieeffizienz

Das Lindenhaus ist eine Einrichtung für obdachlose junge Männer zwischen 18 und 29 Jahren in der Pirnaischen Vorstadt. Im Gebäude befindet sich ebenfalls eine Ausgabestelle der Dresdner Tafel und somit eine Anlaufstelle für einkommensschwache Menschen. Die Bewohner sollen auf ein geregeltes Leben vorbereitet werden, indem sie Selbstvertrauen schöpfen und neue Perspektiven entwickeln, bevor sie wieder eine eigene Wohnung beziehen.

Eigentümer des Lindenhauses ist die Landeshauptstadt Dresden. Die Betreibung des Lindenhauses als Obdachlosenunterkunft erfolgt über die Heilsarmee.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.heilsarmee.de/dresden/das-lindenhaus.html

Im Bild ist das Lindenhaus in der Mathildenstraße 15 zu sehen.
Lindenhaus, Mathildenstraße 15

Projekt 

Das Lindenhaus ist aktuell nur geringfügig energetisch saniert. Ausschließlich die Fenster wurden vor einigen Jahren durch Wärmedämmfenster ersetzt. Sie besitzen unter heutigen Gesichtspunkten einen vertretbaren Dämmwert, stellen aber nur einen Teil einer komplexen energetischen Sanierung dar. Der Energiebedarf (Heizwärmebedarf) und der CO²-Ausstoss ist unter heutigen Richtwerten betrachtet weiterhin hoch.

Die geplante Maßnahme beinhaltet die Herstellung einer zusätzlichen Wärmedämmung im Bereich der Geschossdecken zu Kalt­räumen (Dachgeschossdecke und Kellerdecke), den Einsatz einer Fassadendämmung sowie einer Sockeldämmung.

Die vorgesehene Kellerdämmung soll die Nutzbarmachung einzelner Räume ermöglichen. Die geplante Umnutzung des derzeitigen Trockenraumes zur Werkstatt soll ein bisher nicht vorhandenes Angebot für die Bewohner des Lindenhauses bereitstellen.

Ziele  

Die Maßnahme verbessert die energetische Bilanz des öffentlichen Gebäudes und trägt zur Umsetzung des Energie- und Klimaschutzkonzept der Landeshauptstadt Dresden bei. Die möglichen Einsparpotentiale wurden bauteilspezifisch nach dem Standard der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV), berechnet.

Zielsetzungen für die energetische Sanierung des Lindenhauses sind:

  • Effizienzsteigerung des Energieeinsatzes
  • Minderung des Energieeinsatzes durch verbesserte Dämmerwerte
  • Reduktion des CO²-Ausstosses aufgrund eines geringeren Energiebedarfs

Neben Aspekten der Energieeffizienz werden bei der EFRE-Förderung im Rahmen der energetischen Sanierung des Lindenhauses ebenso sozialeZiele verfolgt. Zu diesen zählen u.a.:

  • Soziale Integration und Stärkung des Zusammenhalts innerhalb der Wohngemeinschaft
  • Erhalt und langfristige Sicherung der sozialen Nutzung des Gebäudes im Stadtteil 

Steckbrief

Projekt:

Energetische Sanierung Lindenhaus EFRE Stadtteilentwicklungsprojekt Dresden Johannstadt/Pirnaische Vorstadt im Handlungsfeld „Energieffizienz“

Vorhabensträger:

Landeshauptstadt Dresden

Förderzeitraum:

Dezember 2018 – März 2021

Kostenrahmen:

ca. 256.000 Euro (davon: 80% Fördermittel, 20% Eigenmittel der LH Dresden) 

Förderung mit EFRE-Mitteln:

ca. 204.000 Euro

Eigenmittel der LH Dresden:

ca. 52.000 Euro

Drucken

Partner