Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/efre/johannstadt/efre-gebiet-johannstadt_Abenteuerspielplatz--Johannstadt.php 07.08.2020 10:56:24 Uhr 30.09.2020 23:05:11 Uhr

Abenteuerspielplatz Johannstadt

Überwindung der sozialen und demografischen Defizite

Handlungsfeld Armutsbekämpfung

Logo
Im Bild ist der Abenteuerspielplatz Johannstadt zu sehen.
Abenteuerspielplatz Johannstadt
Im Bild ist der Abenteuerspielplatz Johannstadt zu sehen.
Abenteuerspielplatz Johannstadt
Im Bild ist das Büro des Abenteuerspielplatz Johannstadt zu sehen.
Büro des Abenteuerspielplatz Johannstadt

Der Aktivspielplatz Johannstadt ist ein Angebot der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Dresden. Schwerpunkt ist es, Kindern einen pädagogisch begleiteten Erlebnis- und Erfahrungsraum zu bieten. Ganzjährig nutzen Familien und Kinder den Außenbereich (Spielfreifläche) und die kleinteiligen Gebäude als Werkstätten und Ort für Gemeinschaftsaktivitäten. Pädagogisches Personal begleitet die Aktivitäten.

Gerade bei sozial herausgeforderten Familien und Kindern hat sich der Aktivspielplatz zu einem festen Freizeitprogramm mit Festen und regelmäßigen Veranstaltungen aber auch Beratungsangeboten von Eltern und Kindern, der Konfliktvermittlung und weiteren Unterstützungs­angeboten etabliert. Ermöglicht wird dieses Angebot u.a. durch die Netzwerkarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes.

Weitere Informationen zum Aktivspielplatz finden Sie unter: http://www.Aktivspielplatz-johannstadt.de

Die Betreibung des Aktivspielplatzes hat die Landeshauptstadt Dresden an den Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) übergeben.

Projekt 

Auf dem Platz sind sowohl einige Gebäude wie das Bürogebäude und das Spielhaus als auch Teile der Freifläche in einem schlechten Zustand. Die Gebäude entsprechen nicht dem Stand der Technik und sind nicht barrierefrei zugänglich. Die Substanz der kleinteiligen Bauwerke lässt eine wirtschaftliche Sanierung/Modernisierung nicht zu. Trotz der optimalen Ausnutzung ist die Erneuerung der Räumlichkeiten unumgänglich für eine moderne Kinder- und Jugendarbeit. Die bestehenden Spielgeräte im Außenbereich sind abgenutzt und müssen zum Teil ersetzt werden.

Die geplanten Maßnahmen beinhalten einen Ersatzneubau für das desolate Bürogebäude und Spielhaus mit einem kompakten Mehrzweckgebäude sowie die Qualifizierung der gesamten Außenanlage. Mit dem Ersatzneubau findet eine Erneuerung und Umstrukturierung von Aufenthaltsbereichen, Büro und Werkstatt sowie die Herstellung von barrierefreien Sanitäranlagen statt. Die Verbesserung der Spielgeräte im Außenbereich führt ebenso zur Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten.

Da im Stadtteil viele Kinder und Jugendliche aus finanziell schlechter gestellten Familien faktisch kaum über Geldmittel zur Freizeitgestaltung verfügen, ist es besonders wichtig, die vorhandenen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit zu sichern und bedarfsgerecht auszubauen. 

Ziele  

Mit der Ertüchtigung des Aktivspielplatzes wird auf den erhöhten Bedarf an niederschwelligen Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche im Fördergebiet Dresden Johannstadt/Pirnaische Vorstadt reagiert. Die bauliche Qualifizierung und Ertüchtigung soll dazu beitragen, die Angebote für Kinder und Jugendliche aller sozialen Lagen und Herkünfte zu sichern und bedarfsgerecht aufzubauen. Dabei steht die Integration und Inklusion im Fokus der Sozialpädagogen vor Ort. Das Projekt leistet einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der sozialen, demografischen und interkulturellen Situation im Fördergebiet. Soziale Zielsetzungen sind u.a.:

  • Qualifizierung des Außenbereichs und der baulichen Anlagen um eine flexible und sichere Nutzung für Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen
  • Sicherung und bedarfsgerechter Ausbau des sozialen Angebotes des Aktivspielplatzes
  • Verbesserung und Anpassung der sozialen Infrastruktur an die lokalen Erfordernisse mit Fokus auf die Bereiche Integration, Zusammenhalt, Nachbarschaft und Freizeitbildung
  • Überwindung sozialer und demographischer Defizite und Stärkung des sozialen Zusammenhalts der Nutzer
  • Niedrigschwelligkeit durch die Schaffung einer barrierefreien Nutzbarkeit des Aktivspielplatzes

Neben sozialen Aspekten werden bei der EFRE-Förderung des Aktivspielplatzes u.a. auch städtebauliche und umweltschutzbezogene Ziele verfolgt. Zu diesen zählen z.B.:

  • Städtebauliche Aufwertung und stärkere Einbindung des Aktivspielplatzes mit einhergehender Attraktivitätssteigerung des Umfeldes
  • Langfristige und nachhaltige Qualifizierung der Einrichtung durch den Ersatzneubau vorhandener, nicht mehr zeitgemäßer Gebäude und der Qualifizierung der Außenbereiche
  • Verbesserung der Energieeffizienz im Ersatzneubau im Vergleich zu den Bestandsgebäuden

Steckbrief

Projekt:

Abenteuerspielplatz Johannstadt EFRE Stadtteilentwicklungsprojekt Dresden Johannstadt/Pirnaische Vorstadt im Handlungsfeld „Armutsbekämpfung“

Vorhabensträger:

Landeshauptstadt Dresden

Förderzeitraum:

Dezember 2018 – März 2021

Kostenrahmen:

ca. 424.000 Euro
(davon: 80% Fördermittel, 20% Eigenmittel der LH Dresden) 

Förderung mit EFRE-Mitteln:

ca. 339.000 Euro

Eigenmittel der LH Dresden:

ca. 85.000 Euro

Drucken

Partner