Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/efre/esf-dresden-nord/Mobiles-Demokratietraining.php 28.05.2018 15:19:13 Uhr 22.11.2019 15:02:52 Uhr

Mobiles Demokratietraining (ESF Dresden Nord)

Handlungsfeld: Informelle Kinder- und Jugendbildung

Träger der Maßnahme: Outlaw gGmbH

Projektlaufzeit: 1. Oktober 2017 bis 30. September 2019

Gesamtkosten des Vorhabens: 52.000 Euro
[davon ESF-Fonds: 49.400 Euro (95%)
[davon Eigenmittel LH Dresden: 2.600 Euro (5%)]

Ansprechpartner: Frau Ines Herrmann

Weitere Informationen: : Outlaw gGmbH

Im Bild ist in der Gebietskarte der Bürostandort zu sehen.

Projektinhalt: 

Das Projekt „Mobiles Demokratietraining“ im Fördergebiet Dresden-Nord wird von der Outlaw gGmbH umgesetzt. Das Projekt hat zum Ziel, insbesondere Kinder aus bildungsfernen und nicht-privilegierten Familien mit spiel- und erlebnispädagogischen Methoden gezielt demokratische Werte und Einstellungen zu vermitteln. Kern ist die Vermittlung von Einstellungen und Werthaltungen sowie Kenntnissen über ethische, rechtliche und religiöse Zusammenhänge mit dem Ziel, moralisches und demokratisches Verhalten zu erzeugen und zu festigen. Hauptziel ist, Bildungsprozesse zu initiieren, zu begleiten und durchzuführen, um die jungen Menschen in einem gelingenden Entwicklungsprozess bedarfsgerecht zu fördern.
Das Demokratietraining fördert die Entwicklung von „Selbstbestimmung“ und „gesellschaftlicher Mitverantwortung“, indem junge Menschen Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten erweitern und sich Kompetenzen politisch-demokratischen Handelns und Mitentscheidens aneignen. 

Ansprechpartner vor Ort ist zurzeit Frau Winkler, sie ist unter der Büroadresse des Spielmobils Wirbelwind der Outlaw gGmbH: Bürgerstraße 68, 01127 Dresden zu erreichen.

Drucken

Partner