Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/efre/esf-dresden-nord/Kultur-verbindet.php 28.05.2019 08:53:43 Uhr 19.11.2019 16:02:50 Uhr

Kultur verbindet

Handlungsfeld: Kinder- und Jugendbildung

Träger der Maßnahme: Outlaw gGmbH

Projektlaufzeit: 01. Juni 2019 – 31. März 2021

Gesamtkosten des Vorhabens: 80.400 Euro
[davon ESF-Fonds: 76.400 Euro (95%)
davon Eigenmittel LH Dresden: 4.000 Euro (5%)]

Ansprechpartner: Herr Ines Herrmann

Weitere Informationen:

Im Bild ist in der Gebietskarte der Bürostandort zu sehen.

Projektinhalt: 

Das Projekt „Kultur verbindet“ bietet Kindern und Jugendlichen unabhängig vom Geschlecht, mit und ohne Behinderung, sowie mit und ohne Migrationshintergrund:

  • die intensive und kreative Beschäftigung mit der Jugendkultur Hip-Hop
  • Möglichkeiten zum künstlerischen und handwerklichen Schaffen
  • den Erwerb von Medienkompetenzen und Selbsterfahrung.

Die Zielgruppe des Projektes sind junge Menschen im Alter von 8 bis 25 Jahren. Ein Großteil stammt aus Familien, die unter prekären sozialen und finanziellen Bedingungen leben und/oder sich durch dysfunktionale familiäre Strukturen auszeichnen. Die jungen Menschen gelten zum überwiegenden Teil als sozial- und bildungsbenachteiligt und ihre Familien weisen multiple Problemlagen auf.
„Kultur verbindet“ möchte dieser Zielgruppe ein niedrigschwelliges, kreatives Bildungs- und Freizeitangebot schaffen, das sie in ihrer persönlichen Entwicklung stärkt, ein positives Selbstwertgefühl vermittelt und offen für neue Erfahrungen macht. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf der Förderung persönlicher und sozialer Kompetenzen, sowie auf dem Zusammenbringen und Vernetzen von jungen Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft. 

Die Veranstaltungen finden im Stadtteilzentrum EMMERS (Bürgerstraße 68, Dresden-Nord) statt. Die Umsetzung des Projekts erfolgt durch die Outlaw gGmbH, einem bundesweit agierenden und seit vielen Jahren fest im Fördergebiet verankerten Träger im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Drucken

Partner